© Britta Pedersen/dpa

CDU: Wer übernimmt den Parteivorsitz?

  • Angela Merkel will auf dem kommenden Parteitag der CDU Anfang Dezember nicht mehr als Parteivorsitzende antreten. Sie will auch bei der Bundestagswahl 2021 nicht erneut als Bundeskanzlerin kandidieren.
  • Als Nachfolger für den Parteivorsitz kandidieren CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Friedrich Merz, der von 2000 bis 2004 bereits Parteivorsitzender war.
  • Merkel wurde im März 2018 vom Bundestag zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt.
  • Die CDU stellt im neuen Kabinett sechs Minister: Julia Klöckner, Jens Spahn, Peter Altmaier, Anja Karliczek, Helge Braun und Ursula von der Leyen.
© dpa-Zentralbild/dpa
Blog Störungsmelder

Chemnitz: Notorisch rechtsextrem

Während Angela Merkel in Chemnitz zum Dialog aufruft, demonstrieren Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker gegen die Kanzlerin. Die Polizei muss eingreifen.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Angela Merkel: Es ist vorbei

Angela Merkel kann auch mit dem Verzicht auf den Parteivorsitz kaum noch ihre Kanzlerschaft retten. Es wäre ein Fehler, sie überhaupt retten zu wollen.

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Harmonie unter Merkels drei

Jens Spahn, Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz stellen sich der CDU-Parteibasis – und geben sich auffällig einig. Außerdem im Podcast: Brexit-Chaos in London

© [M] dpa

Identität: Wohlige Selbstzweifel

Die längste Zeit kam unser Autor gut ohne eine Identität als Deutscher aus. Heute wird sie ihm aufgezwungen. Über das schwierige Verhältnis zum eigenen Land