© Kai Pfaffenbach/Reuters

CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Chefin

  • Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Parteivorsitzende. Auf dem CDU-Parteitag am 7. Dezember 2018 in Hamburg wurde sie mit 517 Stimmen gewählt.
  • Sie setzte sich in der Stichwahl gegen Friedrich Merz durch. Jens Spahn ist nach dem ersten Wahlgang als Kandidat ausgeschieden.
  • Angela Merkel ist nicht mehr als Parteivorsitzende angetreten. Sie will auch bei der Bundestagswahl 2021 nicht erneut als Bundeskanzlerin kandidieren.
  • Merkel wurde im März 2018 vom Bundestag zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt.
© Tobias Hase/dpa

CSU-Parteitag: "Sorry, Horst"

Markus Söder übernimmt den CSU-Vorsitz. Er gibt sich demütig und geläutert vom Streitjahr 2018. Horst Seehofer wird lieblos verabschiedet – Innenminister will er bleiben.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Letzte Rede als CDU-Chefin: Typisch Merkel

"Mit Fröhlichkeit im Herzen": Angela Merkel macht es in ihrer Abschiedsrede ganz anders als viele Männer vor ihr. Aus diesem letzten Akt könnte sie gelöst hervorgehen.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Angela Merkel: Es ist vorbei

Angela Merkel kann auch mit dem Verzicht auf den Parteivorsitz kaum noch ihre Kanzlerschaft retten. Es wäre ein Fehler, sie überhaupt retten zu wollen.

© Georg Wendt/dpa

Abitur: Ist der Schulfrieden am Ende?

Mit der Abkehr vom Turboabi hat die CDU der SPD in zwei Bundesländern die Macht genommen. Die Hamburger CDU windet sich noch. Warum eigentlich?

André Poggenburg: Angriff von rechts

© Sebastian Willnow/dpa

André Poggenburg gründet ein Bündnis rechts der AfD. Für seine ehemalige Partei könnte das, anders als bei früheren Abspaltungen, zu einem echten Problem werden.

© Axel Heimken/dpa

Wahlumfrage in Hamburg: Laut, aber nicht effektiv

Nicht mal die Schwäche der SPD hilft: Eine Umfrage sieht die CDU in Hamburg ein Jahr vor der dortigen Wahl bei 14 Prozent. Der schrille Stil der Partei verfängt nicht.