: Charlotte Rampling

Fotokolumne: Unterwegs mit Juergen Teller

Juergen Teller ist einer der einflussreichsten deutschen Fotografen. In seiner ZEITmagazin-Kolumne zeigt er, was er auf seinen Reisen erlebt und welche Menschen er trifft

"45 Years": Liebe im freien Fall

In "45 Years" spielt Charlotte Rampling an der Seite von Tom Courtenay Szenen einer Ehe, die ihrer Auflösung entgegenstrudelt – ihre vielleicht größte Rolle.

© Douglas Gordon

Douglas Gordon: Von Wölfen und Menschen

Wenn der Regisseur Douglas Gordon Musiktheater macht, dann kracht's: In Manchester fordert er Charlotte Rampling und Hélène Grimaud auf zum Tanz mit Rotkäppchen.

Der heißkalte Photograph

Die Damen und Herren im Saal haben es sich bequem gemacht. Sie ruhen aus von ihrem anstrengenden Geschäft, ein Teil der „großen Welt“ zu sein, scheint es.

Filmtips

„Das Fleisch der Orchidee“ von Patrice Chéreau. Nie wird es hell, selten hört es auf zu regnen in diesem schwarzen Melodram nach dem Roman „The Flesh of the Orchid“ von James Hadley Chase.

Filmtips

Gepflegt „Asylum“ von Roy Ward Baker ist eine englische Horror-Ausgrabung aus dem Jahr 1972, eine typische Amicus-Produktion.

Frankreich: Das Leben, ungebremst

Im Nord-Pinus in Arles verliebte sich Jean Cocteau in den Stierkämpfer Dominguín, doch der verbrachte die Nächte mit Ava Gardner.

Fotografie: Die Mutprobe

"Jürgen ist immer weitergegangen als andere", sagt sein Cousin Helmut Teller über den berühmten Fotografen.

Kino: Das Engelsküken

Einem Kleinkind wachsen Vogelschwingen, und das Kino hebt ab – der wundersame Film "Ricky" von François Ozon.

Berlinale: Überraschungssieg

Die Berlinale Jury hat mit ihrer Entscheidung erneut überrascht. Mit dem Goldenen Bären wurde das bosnische Drama Grabvica ausgezeichnet. Aber auch deutsche Filem kamen nicht zu kurz