: Chemnitz

© Jacobia Dahm für Zeit Online

Demokratie: Ist doch kinderleicht

Ein Projekt in Anklam bringt Jugendlichen bei, wie Demokratie funktioniert und wie man kein Nazi wird. Denn hier passiert seit Jahren, was in Chemnitz aufschrecken ließ.

© ZEIT ONLINE
Die ZEIT-Redaktion entdeckt...

Gedankenspiele: Dings und Bums

Wenn die Frau des Chefs der Bums-Partei mit einem vermutlichen Ausländer Sex hat und das alles auch noch live gestreamt wird.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Landtagswahl: Wer rettet Sachsen?

Kein Jahr mehr bis zur Landtagswahl, aber so viel Hysterie, vor allem bei der regierenden CDU. Warum dieses Bundesland jetzt mit den Helden auskommen muss, die es hat.

© Paul Sander/imago

AfD: Berauscht an der eigenen Radikalisierung

Die AfD sieht "vorrevolutionäre Zustände" im Land, ein triumphierendes "Jetzt-Gefühl" macht sich breit. Die Bewegung geht nur in eine Richtung: immer weiter nach rechts.

© Illustration: Max Löffler für Die ZEIT
Serie: Deutschland spricht

"Deutschland spricht": Mit euch kann man doch eh nicht reden!

Oder vielleicht doch! Unser Autor versucht, sich konstruktiv zu streiten – mit einer Grünen, einem Verschwörungstheoretiker und gar mit einem Neonazi. Kann das gelingen?

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast : Die SPD ist Gefangene ihrer selbst

Nach dem Maaßen-Deal trifft die Wut der Genossen Andrea Nahles. Außerdem im Podcast: Franziska Giffey will mit dem Gute-Kita-Gesetz für mehr Chancengleichheit sorgen.

© Markus Tedeskino / Agentur Focus

Horst Seehofer: Der Spaß ist vorbei

Horst Seehofer hat lange Zeit besser als andere Politiker gespürt, was die Menschen bewegt. Seine Erfolge von gestern werden ihm nun zum Verhängnis.

© Kay Nietfeld/dpa

SPD: Es kocht

Die Beförderung von Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär im Innenministerium sorgt für heftigen Unmut in der SPD. Die Wut trifft Andrea Nahles, Ausgang ungewiss.

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Aus dem Weg befördert

Der Präsident des Verfassungsschutzes Maaßen räumt den Posten – und steigt auf. Kann die SPD damit zufrieden sein? Außerdem im Podcast: Wie bleibt Wohnraum bezahlbar?

© Christian Mang/imago

AfD: Wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?

Öffentlich versucht die AfD, aus einer Beobachtung durch den Geheimdienst politisches Kapital zu schlagen. Intern aber wächst die Angst, dass sich die Partei verändert.