: Chiasso

© Gaetan Bally/Keystone

"Svizzera Italiana": Alles wird wie überall

Der Tessiner Schriftsteller Alberto Nessi interessiert sich nicht für Klischees. Er hat es auf die wahren Geschichten von echten Menschen abgesehen.

© Arnd Wiegmann/Reuters

Flüchtlinge: Die Schweiz macht dicht

In Como in Italien stranden Flüchtlinge, die nach Deutschland wollen. Die Schweizer lassen sie nicht durch. Das No-Border-Denken der Freiwilligen trifft auf Realpolitik.

© Cie Gilles Jobin/Tanzfestival Steps

Tanzfestival "Steps": Ein Schritt voran

Die Migros hat mit dem Festival "Steps" den modernen Tanz in die Schweiz gebracht – und sich ein Monopol geschaffen. Das stößt einigen in der Szene sauer auf.

© Heinz-Peter Bader/Reuters

Flüchtlingspolitik: System Traiskirchen

Die Eskalation in der Erstaufnahmestelle ist kein Zufall. Sie basiert auf einem System der Flüchtlingsbetreuung, in dem Effizienz und Gewinn im Vordergrund stehen.

Verkehr: Anderswo fährt die Bahn auch bei Eis

Das Winterwetter macht der Deutschen Bahn zu schaffen. In manch anderem Land läuft es hingegen entspannt. Wie unsere Auslands-Korrespondenten den Zugverkehr erleben.

Region: Der Wurmfortsatz im Süden

Dem Tessin fehlt es an Wirtschaftskraft und Selbstvertrauen. Die Bewohner fühlen sich vom Rest des Landes ignoriert. Nachrichten aus einem isolierten Kanton

© Fabrice Coffrini/ Getti Images

Minarette in der Schweiz: Türme der Angst

Die Stimmung im Land ist gereizt: Die Schweiz stimmt über ein Bauverbot von Minaretten ab. In Wirklichkeit geht es um mehr: Es ist ein Plebiszit über den Islam.

© Dominique Faget/AFP/Getty Images

Migrationspolitik: Macht auf das Tor!

Die Umwälzungen in Nordafrika sind eine Chance für die Schweiz, ihre Migrationspolitik zu überdenken. Von der Einwanderung kann das Land nur profitieren.

Auf dem Chäs-Velo

Die Schweiz will Radlerland werden. Einer der neu ausgeschilderten Wege führt den Rhein entlang zum Bodensee - ein Erfahrungsbericht

Betagte in Bewegung

Seit seine Mutter den pensionierten SBB-Zugführer kennengelernt hat, ist es – schätzt der Sohn – noch schlimmer geworden. Denn dank den raffinierten Fahrplankenntnissen des Profis schafft das Paar jetzt spielend nicht nur Genfersee und Glacierexpress am gleichen Tag.

Italien: Teuer, schlecht und staatlich

Das Osterpäckchen der lieben Oma aus Deutschland kam kurz vor Himmelfahrt in Mailand an. Die Verpackung war ramponiert, und vom Schokoladenhasen war nur noch der Rumpf übrig.

Banken in der Schweiz: Vorsicht im Reich der Gnomen

Es genügt nicht, daß man Geld hat; man muß es in der Schweiz haben", besagt ein altes Frankfurter Börsensprichwort. Die deutschen Bankiers waren da wohl lange Zeit anderer Meinung.

Schweiz: Ärger mit dem Index

Ins Rollen brachte den Stein kein geringerer als Fritz Leutwiler, Präsident der Notenbank Helvetiens und von Amts wegen stets um die Geldwertstabilität besorgt.

Schweizer Banken: Nur die Mafia muß büßen

Wenn am Montag im Gemeindesaal von Chiasso Staatsanwalt Paolo Bernasconi die Anklageschrift verliest gegen Ernst Kuhrmeier und Claudio Laffranchi, die beiden ehemaligen Direktoren der Filiale Chiasso der Schweizerischen Kreditanstalt (SKA), reißt er verheilte Wunden auf.

Ohrfeigen für Ausländer

Nach dem Chiasso-Skandal bringt nun auch die Notenbank den Finanzplatz Schweiz in Mißkredit

"Lesen Sie das erst mal"

Kollegengespräch in einem Frankfurter Reisebüro: "Hilf mir doch bitte mal. Wo ist denn der Sankt-Gotthard-Tunnel?" – "Der Gotthard-Tunnel? Der ist doch bei Chiasso, oder? Nein, der geht durch den Lötschberg, glaube ich.

Alexander Mayr aus Zürich: Schutz für Sparer

Zwischen St. Gallen und Genf, Chiasso und Basel haben die Banken bisher jeden Hinweis auf den mangelnden Einlegerschutz mit der Bemerkung abgetan, Kleinsparer seien praktisch noch hie zu Schaden gekommen.

Manager und Märkte

Günter Grotkamp, mächtiger Manager der Zeitungsgruppe WAZ (Westdeutsche Allgemeine, Westfälische Rundschau, Westfalen-Post, Neue Ruhr Zeitung) ließ sich öffentlich bedauern.