: Chris Dercon

Chris Dercon : Einsam wartet der Champagner

Im Getümmel um Chris Dercon blieb die Solidarität von Künstlern untereinander auf der Strecke. Eine Verbeugung vor dem weggeekelten Berliner Volksbühnen-Intendanten

© Paul Zinken/dpa

Volksbühne: Nur viel Lärm

Chris Dercon ist als Intendant der Volksbühne gescheitert. Nun geht er, bevor er richtig angefangen hat. Die Geschichte eines großen Missverständnisses

© Lea Dohle

Nachrichtenpodcast: Assads letzte Kämpfe

Seit sieben Jahren herrscht Krieg in Syrien, und die Lage ist so schlimm wie noch nie. Was passiert in Ostghuta? Außerdem im Podcast: Filmstars an der Berliner Volksbühne

Soziologie: Verwirrung im Milieu

Die einen fordern eine "konservative Revolution", andere greifen den "linken Kosmopolitismus" an. Die Erzählung von Emanzipation und Diversity funktioniert nicht mehr.

Theater: Die Truppen ordnen sich

Theater-Neustart in Berlin: Frank Castorf inszeniert am Berliner Ensemble "Die Elenden", Susanne Kennedy untersucht an der Volksbühne das Unglück der "Women in Trouble".

© Julian Röder/Volksbühne

"Women in Trouble": Im Kernspin weiblicher Körper

"Women in Trouble" an der Volksbühne zeigt eine kranke, emotionsgestörte Gegenwart. Ist das jetzt langweilig oder rasend interessant, weil es sich so schwer erschließt?

Volksbühne: Die Implosion

Endlich ist die Volksbühne unter ihrem neuen Intendanten Chris Dercon wiedereröffnet worden. Aber was da stattfand, war kein Fest, sondern ein Debakel.

© David Baltzer

Volksbühne: Ein Haus lockert seine Muskeln

Was will die Berliner Volksbühne? Beim ersten Premierenabend unter dem umstrittenen Chris Dercon gab es Tino Sehgal und Samuel Beckett. Und überraschende Einsichten

© Paul Zinken/dpa

Berliner Bühnen: Die ganze Stadt ist ein Theater

Während die Volksbühne besetzt wird, beginnt an den Berliner Bühnen der Premierenbetrieb. Protokoll einer erstaunlichen Theaterwoche, in der es viel gekracht hat.

Volksbühne: Tanzen ist Schwimmen ist Leben

Die Volksbühne eröffnet mit gleich drei Tanzstücken. Die Choreografien von Boris Charmatz gehören zu Chris Dercons Bekenntnis, wie die aktuelle Uraufführung zeigt.

Tempelhof: Die Volksbühne am Flughafen

Das Berliner Theater hebt nicht ab: Für Chris Dercons Spielplatz in Tempelhof ist kein Geld da. Nun ist vielleicht beides dahin, das Beste der alten und neuen Volksbühne.

Volksbühne: Meine Jahre am Rosa-Luxemburg-Platz

Castorfs Volksbühne ist Geschichte. Und sie war ganz bestimmt nicht bloß ein Provinztheaterschuppen ostidentitärer koksender Pseudointellektueller. Sie wird weiterleben.

Volksbühne: Ausgebrüllt!

Die endgültig letzte Premiere der Intendanz Frank Castorf an der Berliner Volksbühne. Der Biograf des Regisseurs nimmt auf sehr persönliche Weise Abschied. Als Wessi