: Christian Thielemann

© Monika Rittershaus/Berliner Philharmoniker/dpa

Berliner Philharmoniker: Was für eine Umarmung!

Dieser Auftakt war eine Sternstunde: Die Berliner Philharmoniker starten mit ihrem designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko triumphal in eine neue Ära.

Christian Thielemann: "Wir nehmen diese Musik ernst"

Darf man Schlager aus der Ufa-Zeit aufführen, die der Propaganda dienten? Im Interview sagt Christian Thielemann, warum er sie für sein Silvesterkonzert ausgewählt hat.

Brandenburg: Wie glücklich ist ... Potsdam?

Ein bisschen München im Osten: Potsdam ist eine Stadt mit Geld. Das macht viele froh – aber manchen auch Sorgen.

© Enrico Nawrat/Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele: Kreuze regnen herab

Die Bayreuther Festspiele eröffnen mit wenig Glaube, wenig Weihe. Uwe Eric Laufenberg zeigt mit seinem "Parsifal" eine völlig enthemmte Regiearbeit.

© Bernd Settnik dpa/lbn

Potsdam: Das preußische Sylt

Ob Jauch, Joop, Plattner oder Springer: In Potsdam leben viele Reiche und Mächtige. Doch die ersten ziehen sich aus dem Blondinen- und Biomarkt-Chic schon wieder zurück.

Opern: Alte Meister

Der Retro-Trend erreicht jetzt auch die Opernhäuser. Ein Blick in die neuen Spielpläne

Osterfestspiele: Nur ja keine Politik

Wie reagiert die Oper auf die gesellschaftlichen Verhältnisse? Verdis "Otello" in Salzburg, Glucks "Orfeo ed Euridice" in Berlin und Wagners "Tristan" in Baden-Baden

Kent Nagano: Kreuzung aus Schostakowitsch und Zappa

Mit Kent Nagano könnte Hamburgs Klassikszene aus dem Takt geraten. Endlich! Der neue Opernchef wagt kühne Sprünge durch Epochen und hat einen großen Sinn für neue Töne.

© Bayreuther Festspiele/Enrico Nawrath

Bayreuther Festspiele: Knall auf Schwall

Christian Thielemann triumphiert, Katharina Wagner probiert: Die Bayreuther Festspiele eröffnen mit "Tristan und Isolde", die schon stimmlich nicht zueinander finden.

© Dan Kitwood/Getty Images

Berliner Philharmoniker: Ja zur Elite, Nein zum Markt?

Wenn die Berliner Philharmoniker einen neuen Chef wählen, geht es auch um die gesamte Klassikbranche. Wer hat Chancen? Eine Reise zu den fünf wichtigsten Kandidaten