: Christoph Matschie

Thüringen: House of Cards Erfurt

Thüringen, das politisch verrückteste Land der Republik, geht in die nächste Staffel. Alles hier erinnert an "House of Cards", die US-Serie um Macht und Intrigen.

SPD Thüringen: Aufräumen in Erfurt

Wer ist schuld an der SPD-Wahlschlappe von Thüringen? Die Kandidatin? Der Landesvorstand? In der Krise tauscht die Partei die Führung aus, um verhandlungsfähig zu sein.

SPD Thüringen: Mehr Qual als Wahl

In Thüringen muss die SPD sich nun zwischen Schwarz-Rot und Rot-Rot-Grün entscheiden. Ein Wechsel an der Parteispitze könnte die Richtung vorgeben.

© Sean Gallup/Getty Images

Thüringen: Warum Machnig in der Provinz scheiterte

Als Wirtschaftsminister wurde Matthias Machnig in Thüringen kürzlich vom Hof gejagt. Jetzt organisiert er den Europawahlkampf der SPD. Und spricht über seine Niederlage.

© Ina Fassbender/Reuters

DDR-Vergangenheit: "Das war Satire, kein Unterricht"

Eine Lehrerin aus Suhl posierte im FDJ-Hemd. Im Interview sagt Thüringens Kultusminister Christoph Matschie (SPD), warum das ungeschickt war, aber kein Skandal ist.

Parteien-Demokratie: Von der SPD lernen

Die SPD-Basis entscheidet über die künftige Regierung. Auch andere Parteien probieren sich in mehr interner Demokratie. Doch es gibt Zweifel an dem Verfahren.

© Marc Tirl/dpa

Christoph Matschie: "Eben nicht beendet"

Thüringens Ministerpräsidentin hat die Debatte um die Vita ihres Sprechers für beendet erklärt. Im Interview protestiert ihr Stellvertreter Christoph Matschie

© dpa - Bildfunk

Landtagswahlen: Vier Wahlen, viele Fragen

Wird ein Linker Ministerpräsident? Schafft die SPD die Trendwende? Kommen die Rechten in die Landtage? Acht Fragen, acht Antworten zum Superwahltag.

Thüringen-Wahl : Kämpfen bis Sonntag, 18 Uhr

Die SPD hofft, die Linke in Thüringen noch zu überholen, fürchtet aber insgeheim einen harten internen Richtungsstreit. Die CDU bereitet sich auf hohe Verluste vor

Nach der Wahl: Ratlosigkeit in Thüringen

Die SPD gibt sich stärker, als sie ist. Die CDU ist geschockt – und zu Kompromissen bereit. Die Linke schwankt zwischen Zorn auf die Genossen und Konzilianz.

Jahresrückblick 2009: Das war das Superwahljahr

Sechs Landtage, ein Präsident, eine Kanzlerin, ein EU-Parlament: Die Deutschen kamen 2009 aus dem Wählen kaum heraus. Trends, Zitate, Kurioses – der Wahl-Jahresrückblick.