: Christoph Ransmayr

Maxim Biller: Der Unzumutbare

Maxim Biller macht es allen schwer: seinen Lesern, TV-Zuschauern, seinem Verleger, seinen Freunden – und vor allem sich selbst. Er ist abhängig von seiner Unabhängigkeit.

© Brian Snyder/Reuters

Zeit: "Uhren sind moderne Diktatoren"

Nie hatten die Menschen so viel Zeit. Nie fühlten sie sich so gehetzt. Wie kann das sein? Ein Gespräch mit dem Zeitforscher Karlheinz Geißler

L E S E N: Kanzler, lies!

Deutsche Verleger füllten Gerhard Schröders neue Bibliothek. Wir baten sie, ihre Auswahl zu begründen

Entdeckungsreisen: Habsburg ahoi!

Politisch erfolglos, keine Kolonialmacht: Stattdessen entwarfen die Habsburger den Mythos einer Nation von Forschern und Entdeckern.

Lesungen

Teasertext

Das Luftburgtheater, bereit zur Landung

Loslassen, entspannen! Schauspielchef Frank Baumbauer verlässt die Salzburger Festspiele. Zu seinem Abschied inszeniert Claus Peymann eine Souffleusenkomödie von Christoph Ransmayr. Und Calixto Bieito verhindert, dass Shakespeares Macbeth in Frieden zur Hölle fahren kann

Seit wann leben Sie in Irland?

Deutschsprachige Dichter entdecken das "Country Living" im grünen Steuerparadies. Ein Lokalaugenschein

Rattengesänge

Christoph Ransmayrs kleine Prosa und Reportagen