: Claude Debussy

Esa-Pekka Salonen: Chef im neuen Orchesterlabor

Der Dirigent Esa-Pekka Salonen redet nicht so viel. Er macht. Gerade hat er ein Cellokonzert komponiert. 2020 hat er mit dem San Francisco Symphony Orchestra viel vor.

© Stones Throw Records/​XL Recordings/​Atlantic (Warner)/​PAMPA RECORDS/​Marston Records/​Interscope

Musikempfehlungen: Die beste Musik des Jahres

Große Stars, junge Talente und natürlich die allergeheimsten Geheimtipps: Mitarbeiter von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Alben und Musikbücher.

"La mer": Einsame Tiefseetaucher

Wie klingt das Meer? Das Klavierduo Tal/Groethuysen spielt "La mer", Claude Debussys große Ode an die Natur.

Ruhrtriennale: Unter Drogen

Schläfrig: Krzysztof Warlikowski inszeniert Claude Debussys Oper "Pelléas et Mélisande" bei der Ruhrtriennale.

© Wikimedia Commons

Erik Satie: Von wem ist eigentlich Satie?

Mit subversivem Humor in die Salons: Der vermeintliche Vater der Minimal Music wird 150 Jahre alt. Ein guter Anlass, Erik Satie endlich vor seinen Bewunderern zu retten.

© Sony

Tal und Groethuysen: Melodie oder Marsch?

Jeder Komponist, der einen Krieg erlebt, geht in seiner Musik anders damit um. Die Pianisten Yaara Tal und Andreas Groethuysen horchen ins Jahr 1915 hinein.

© Warner Classics/​Erato Marc Ribes

Philippe Jaroussky: Der Sänger als Wolkenschieber

Halsbrecherische Barock-Koloraturen waren gestern: Jetzt erobert der famose französische Countertenor Philippe Jaroussky die Welt des Dichters Paul Verlaine.

© Henri Manuel/​Getty Images

Debussy-Einspielung: Die Harfen schäumen auf

Woher kommen Debussys Stimmen und Stimmungen? Jos van Immerseel hat mit dem Ensemble Anima Eterna drei sonst oft lustlahm interpretierte Werke herausragend eingespielt.

Pro und Contra: Wagner lieben oder hassen?

Im Jubiläumsjahr wird lauter als sonst über Bayreuth diskutiert. Hanns-Josef Ortheil lässt sich gern mitreißen, Rolf Schneider hingegen hält nichts vom Wagner-Wahn.

© Gerti G./​photocase.com

Meisterkurse: Klavierstunde im Konzertsaal

In Meisterkursen unterrichten berühmte Musiker den Nachwuchs. Die öffentlichen Lektionen können für die Schüler eine musikalische Offenbarung sein – oder ihr Gegenteil.

© Lisa Maree Williams/​Getty Images

John Adams: Der melancholische Minimalist

Sinfonischer klang John Adams nie: Das San Francisco Symphony Orchestra unter Michael Tilson Thomas hat seine "Harmonielehre" mit Luxussound eingespielt.

© Felix Broede/​DG

Pianist Rafał Blechacz: Debussys Relief ertasten

Erst 26 und schon fast vollendet: Der polnische Ausnahmepianist Rafał Blechacz kann mehr als großartig Chopin spielen. Er versteht die Geheimnisse der Musik.

Musikinstrumente: Ein Klavier, ein Klavier!

Es ist sperrig, laut, hat keinen Internetanschluss – und bleibt gerade deswegen das Instrument der Herzen. Die Reise eines Klaviers in sein neues Zuhause.

© RCA/​Sony BMG; [M] ZEIT ONLINE Grafik

Platte meines Lebens (23): Verliebt. In wen? Egal!

Jahrelang hat unsere Autorin Lucio Battistis Platte versteckt: Sentimentale Ergüsse eines Supermarkt-Casanovas! Jetzt steht er neben Claude Debussy und Chet Baker.

Paul Gulda: Schock im Konzertsaal

Friedrich Guldas berühmte Einspielung der "Préludes" von Debussy aus dem Jahr 1969 ist gerade neu aufgelegt worden. Sein Sohn Paul spricht über Leben und Werk des Vaters

Musik: Der Erotomane

Das Radio-Symphonieorchester Wien spielt Claude Debussy