: Claude Monet

© Isabela Pacini für MERIAN

Tate Modern: Das Kunstkraftwerk

Wo sich einst Turbinen drehten, wird heute große Kunst gefeiert: Die Tate Modern ist eines der wichtigsten Museen der Welt. Weil es furchtlos mit Traditionen bricht.

Stefan Draschan: Immer im Hinterhalt

Der Fotograf Stefan Draschan flutete jahrelang die sozialen Netzwerke mit bizarren Bilderfindungen. Jetzt ist er einer der österreichischen Künstler der Stunde.

Flieder: Die Farbe der Feingeister

Ob man nun Violett, Flieder oder Lila dazu sagt: Dieser Ton hat es in der Mode genauso schwer wie Grellorange oder Kükengelb. Trotzdem sind die Designer in Lilalaune.

© WildBunch/dpa

"Auguste Rodin": Körperteile in diffusem Licht

Jacques Doillons Biopic "Auguste Rodin" hätte ein spannender Einblick in die Pariser Avantgarde des 19. Jahrhunderts sein können – stattdessen kommt Langeweile auf.

Kunstmotive: Das Gesetz der Serie

Viele Künstler variieren dasselbe Motiv immer und immer wieder. Warum erzielt die Massenware auf Auktionen dennoch höchste Preise?

© Klaus Bossemeyer für MERIAN

Städel: Glanzstück

Das Städel ist Frankfurts ganzer Stolz, fast jede große Ausstellung ein Publikumsschlager. Jetzt führt das Haus seine alten Meister in die digitale Zukunft.

© Alfredo Salazar-Caro, Portrait of Elizabeth Mputu, 3D scanned data, custom software, 2016 / Fotograf: Franz Wamhof

Virtuelle Realität: An der digitalen Leine

Mit der Datenbrille ins Museum: Was passiert, wenn Künstler den virtuellen Raum erobern? Eine erste Ausstellung zur neuen Kunstform in Basel

© Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

Moderne Kunst: Der Pollock aus Teheran

Picasso, Bacon, Monet, Rothko: Der Iran besitzt eine unglaubliche Kunstsammlung. Erstmals wird sie nun im Ausland gezeigt. Ein Besuch, bevor sie nach Berlin kommt

© reuters

Impressionismus: Ohne ihn wären sie verhungert

Der Pariser Galerist Paul Durand-Ruel erfand den Impressionismus – und den modernen Kunstmarkt gleich mit. Eine Londoner Ausstellung ehrt den Mäzen von Monet und Cézanne.

Kunstsammlungen: Verkauft das doch!

Warum ist amerikanischen Museen erlaubt, was deutschen Museen untersagt bleibt? Die Depots quellen über, trotzdem dürfen sie kein einziges Werk veräußern. Welch Irrsinn!

Klonpferde: Champions aus dem Reagenzglas

Gentechnikfirmen klonen Sportpferde, um ihre Gene zu retten. Die Nachfrage unter Züchtern ist groß. Doch sind die Doppelgänger aus dem Labor so gut wie die Originale?

ZEIT-Kulturbrief vom 16. bis 25. November 2001

Hella Kemper über das bevorstehende Ende der Fernsehkarriere von Roger Willemsen und kulturelle Highlights wie die Uraufführung des Schauspiels "Das Theater, der Brief und die Wahrheit" von Harry Mulisch am Schauspiel Frankfurt