: Computer

Des Meeres und der Reise Wellen

Die See ist das jüngste Ziel gelenkter Reisesehnsucht, Kreuzfahrten die neueste Mode im Wohlstandstourismus. Zu Weihnachten und Silvester, aber auch im Winter und im kommenden Frühjahr ist kein südlicher Hafen zu weit für unzeitgemäßen Flirt mit der Sonne.

Besiegt de Gaulle den Dollar?

Niemand weiß, auf welchen Wegen das Gold nach Frankreich geschafft wird: Mit dem Flugzeug, mit dem Schiff oder – wie manche vermuten – mit U-Booten.

Das Märchen vom klugen Roboter

Elektronische Datenverarbeitungsgeräte sind längst unentbehrliche Hilfsmittel im Wirtschaftsleben, in der Technik, in der Planung und in der wissenschaftlichen Forschung geworden.

Fernsehen:: Sensible Sprecher – sensible Athleten

Inniger denn je ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Fernsehvereinen (keine Nadelstiche, kein mokantes Grinsen, schaut her, ihr Leute, wieviel klüger wir sind, wie bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, kein Computer-Zweikampf zwischen Wildenmann und Rohlinger), Abteilungsleiter verzichten von vornherein aufs Prestige, jedermann weiß: Ob ARD oder ZDF – wer gerade aus England berichtet, ist immer voran.

Bildungsreise in die Neue Welt (III):: Die Schulstube der Zukunft

Zwei Stunden lang hatte ich versucht, die Deutschkenntnisse meiner Computer-Lernmaschine auf die Probe zu stellen. Aber was ich auch immer an stilistischen, grammatikalischen oder orthographischen Fehlern in meine Antworten mit List und Tücke hineingemogelt hatte – das fünfhundert Meilen entfernte Elektronengehirn reagierte in Sekundenschnelle und wurde nicht müde, mich mit geduldiger Geisterhand zur Korrektur anzuleiten.

Straßenverkehr 1975 (3): Das Chaos zu bannen

Verkehrsfachleute sagen ihre Meinung zum Zukunftsbild unserer Städte und Straßen. In knapp zehn Jahren werden fast doppelt so viele Autos wie heute mit einem nur um etwa 15 Prozent vermehrten Straßenraum auskommen müssen.

Ein Computer mit Seele

Robert S. McNamara – der mächtigste Mann in der Umgebung des amerikanischen Präsidenten

Informiert statt formiert

Der Direktor des Instituts für Nachrichtenverarbeitung und -Übertragung an der Technischen Hochschule in Karlsruhe beginnt seinen Bericht über die Geschichte und die Zukunft der Nachrichtentechnik mit einigen lapidaren Feststellungen: "Information ist Anfang und Grundlage der Gesellschaft", und "Die Nachrichtentechnik hat enge Bindungen zur Zukunftsforschung.

Autarkie?

Just am 1. April forderte Direktor Pils aus dem Hause Siemens, daß die deutsche Computer-Industrie vom Staat gefördert werden müsse.

Computer statt Matrosen

In der schier endlosen Kette der Tanker, die durch das Rote Meer mit Kurs auf den Persischen Golf fahren, schwimmt dieser Tage ein Schiff, dessen Besatzung stark dezimiert scheint.

Raumflug Gemini-8: Eine Kette von Pannen

Schon beim Start hatte es Schwierigkeiten gegeben. Der Raumflug des amerikanischen Satelliten-Schiffs Gemini-8 mit den Astronauten Neil Armstrong und David Scott an Bord mußte um 24 Stunden auf Mittwoch der letzten Woche verschoben werden; sowohl an der Atlas-Rakete als auch an der Gemini-Kapsel waren undichte Stellen entdeckt worden.

VERKEHRSSPIEGEL

Die Weltausstellung in Montreal wirft ihre Flugverbindungen voraus. Jedenfalls muß sie den Kanadiern die Überzeugung gegeben haben, daß es ratsam sei, sich auf Sturm vorzubereiten, und daß dieser Sturm besonders heftig aus der Bundesrepublik wehen wird.

Wettbewerb macht's möglich

Zeitgerecht zum Frühjahrsgeschäft schickte die Aral AG ihren Tankstellen Bücherpakete zu. Auf Kunstdruckpapier und in firmentypischem blauem Umschlag zielte sie auf die Fußballfans: Weltmeisterschaft 1966.

Minister mit Elektronengehirn

Ob seine Eltern jemand Bestimmtes im Sinn hatten, als sie ihm den zweiten Vornamen Winston gaben? Das war 1917. An Churchill erinnert er überhaupt nicht, allenfalls durch seine bullige Energie und eine Neigung zum Sonntagsmalen.

Der Computer siegte mit 3:2

Die Maschine, die ein EKG – eine Aufzeichnung der Aktionsspannungen des Herzmuskels – innerhalb von 15 Sekunden analysieren kann, erkannte in einer Reihe von Elektrokardiogrammen um fünfzig Prozent häufiger als das mit dem Apparat konkurrierende Ärzteteam einen abnormen Kurvenverlauf.

Intelligenztest für Nervöse

Nur 77 Punkte erreichte John Paul Ertl bei einem Standard-Intelligenztest, womit er knapp oberhalb der Testleistung eines Hilfsschulen lag.