: Copacabana

© Tim Langlotz für MERIAN

Nachtleben: Wenn es Nacht wird in Santiago

Santiago de Cuba ist bunter und lauter als alle anderen Städte im Land. Hier wurden Son und Salsa groß. Santiagueros gehen nicht, sie tanzen, sagt ein Sprichwort.

© Getty Images / Bettmann

Rudi Gernreich: Der Mann, der die Zukunft sah

Er entwarf schon in den 1960ern unisex, für Frauen war seine Mode eine Befreiung: Rudi Gernreich war ein Visionär. Und geriet in Vergessenheit. Heute wäre er 95 geworden.

Olympische Spiele: Dabei sein ist nichts

Ein zu geringer Werbeerfolg: Nach den umstrittenen Spielen von Rio steht das Geschäftsmodell der großen Sportverbände auf der Kippe.

© Quinn Rooney/Getty Images

Olympia am Morgen: An der Copacabana spricht man Platt

Zwei Hamburgerinnen gewinnen im neuen deutschen Lieblingssport. Im Tischtennis sind die Deutschen die Besten vom Rest. Außerdem erlebt Rio spektakuläre Verhaftungen.

© Rebecca Blackwell/AP

Olympia am Morgen: Und der war mal Harry Potter?

Hambüchen Gold. Vogel Gold. Brendel Gold. Das war die erfolgreichste deutsche Olympianacht. Und auch die Turnfestspiele von Simone Biles gehen weiter.

© Nicole Sturz

Barra da Tijuca: Das andere Rio

Unser Strandreporter verlässt für einen Tag die Olympiahallen – und findet sich nicht in den bunten Fernsehbildern Rios wieder, sondern in einer Mondlandschaft aus Beton.

© Mario Tama/Getty Images

Rio: Raumschiff Olympia

Das IOC will eine perfekte Welt simulieren, doch in einer Stadt wie Rio de Janeiro fährt zwangsläufig die Realität dazwischen. Es stinkt nach Fäkalien, es fallen Schüsse.

© Shaun Botterill/Getty Images

Beachvolleyball: Das Leben ist ein Strand

Die Brasilianer fremdeln mit Olympia. Aber wenn diese Spiele irgendwo Seele haben, dann beim Beachvolleyball an der Copacabana. Hier rauscht das Meer, sieht man Haut.

© Mario Tama/Getty Images

Rio de Janeiro: Sommerspiele in Sibirien

Als Rio die Olympischen Spiele zugesprochen bekam, waren sie ein großes Versprechen. Und nun? Eindrücke aus einer Stadt, deren Stimmung nahe am Gefrierpunkt ist

Olympia 2016: Sportler, mischt euch ein!

Olympia braucht einen Aufstand der Anständigen. Das können nur die Sportler sein. Sie sollten aufhören zu schweigen und endlich Unrecht anprangern.

© Michael Regan/Getty Images

Brasilien: Die Seele von Rio de Janeiro

In Brasiliens eng bebauter Millionenmetropole sind die Strände Begegnungsorte. Hier treffen sich Touristen, Bodybuilder, Strandschönheiten, Priester, Nonnen und Soldaten.

© Getty Images/Hector Vivas

Lionel Messi: Das kann noch nicht alles gewesen sein

Lionel Messi wird nie wieder für Argentinien spielen. Sagte er zumindest, nachdem er wieder in einem Finale gescheitert war. Hoffentlich meint er das nicht so.

© Evaristo Sa/AFP/Getty Images

Brasilien: Wenn Gewalt gegen Frauen Alltag ist

In Rio de Janeiro ist ein Mädchen von 30 Männern vergewaltigt worden. Politiker bezeichnen Gewalt gegen Frauen als Privatangelegenheit. Tausende protestieren nun dagegen.

© Mario Tama/Getty Images

Zika und Olympia: Rio hat ganz andere Probleme

Obwohl man über Zika wenig weiß, warnen manche Olympia-Verbände ihre Athleten vor Brasilien. Rio hält das für falschen Alarm und rechnet eher mit den üblichen Gefahren.