: CSU-Fraktion

Angela Merkel: Wohin geht die Macht, wenn sie geht?

Zu spät, zu klein, zu krumpelig – das Ende der Ära Angela Merkel ist längst eingeleitet. Der Sturz Kauders als Fraktionschef ist dabei nur eine von vielen Etappen.

© Wieslaw Smetek für DIE ZEIT

AfD im Bundestag: Mitten im Beben

Seit vier Monaten sitzt die AfD im Bundestag. Und jetzt? Gibt es mehr Hohn, mehr Krach, mehr Angst – und weniger Langeweile. Das Parlament ist in Aufruhr.

© Christof Stache/AFP/Getty Images

CSU: Schmutz und Macht

Wenn die CSU mit sich selbst streitet, wird es schnell brutal und grundsätzlich. Das hatte schon beim "Ochsensepp" Tradition. Nun erlebt es Horst Seehofer.

© Thomas Lohnes/Getty Images

Wahlkampf: Deutschlands Parteien entdecken die Provinz

Der Schock über Donald Trump sitzt tief: Sein Wahlsieg war ein Triumph des Landes über die Stadt. Auch Union und SPD umwerben nun plötzlich die Provinz.

© Johannes Simon/Getty Images

CDU und CSU: Das große Säuseln

Als wäre nie was gewesen: Die Darsteller des Unions-Theaters beherrschen ihre Rolle perfekt. Doch der Streit um die Obergrenze könnte im Wahlkampf zur Belastung werden.

Walther Leisler Kiep: Ein Brückenbauer

Menschen zusammenzubringen, das war die Leidenschaft des CDU-Politikers Walther Leisler Kiep. Fehlerfrei war er nicht, doch er war in der Lage, das auch einzusehen.

PiS: Union erwägt Sanktionen gegen Polen

Man müsse die polnische Regierung an die Grundwerte der EU erinnern, sagt Volker Kauder – notfalls mit Strafen. Grund sind die umstrittenen Reformen in Justiz und Medien.

© John Macdougall/AFP/Getty Images

CDU: Die Machterhaltungsmaschine stottert

In der Union wird die Einigkeit beschworen: der Korpsgeist. Die Bundestagsabstimmung über die Griechenland-Hilfe wird aber zeigen, dass der Geist verweht.

© Patrick Pleul/dpa

Griechenland: Mut zum Grexit!

Über ein neues Griechenland-Hilfspaket will derzeit in der Union niemand reden. Doch diese Frage wird sich stellen. Es ist höchste Zeit für eine vorurteilsfreie Debatte.

München: Seilbahn links der Isar

München wächst – doch Straßen und Nahverkehr sind für so viele Einwohner gar nicht ausgelegt. Im Kampf gegen den Verkehrsinfarkt prüft die Stadt ungewöhnliche Konzepte.

© Bernd von Jutrczenka/dpa

Sterbehilfe-Debatte: Dem Sterben angemessen

Beistand im Tod? In einer ungewöhnlich offenen Debatte beweisen die Abgeordneten, dass sie einem solch schwierigen Thema gerecht werden können.