: Damien Hirst

© Daniel Sorabji/​AFP/​Getty Images

Jahresausblick: Was macht die Kunst 2011?

Das MoMa kommt nach Berlin, alles schaut nach Asien und mit der VIP Art Fair gibt es die erste nur online laufende Messe für zeitgenössische Kunst. Von Ch. Meixner

Kunstmarkt: Zurück zur Landschaft

Welche Kunst kommt nach der Krise? Eine Spurensuche auf der Kunstmesse Frieze und den Auktionen in London. Von Tobias Timm

© Soho House Berlin

Soho House Berlin: Das geheime Wohnzimmer

Das Soho House, ein neuer exklusiver Club in Berlin, zieht Künstler und Sinnsuchende aus aller Welt an. Wer hier die Nächte verbringt, erlebt eine liebeshungrige Stadt.

© Hannes Magerstaedt/​Getty Images

Expertengespräch: Es lebe Günter Netzer!

Nach dem Spiel beginnt das wahre Fußballglück: Das Expertengespräch. Es ist die Kunst über Vergangenheit zu reden, als ob sie noch zu ändern ist. Von Peter Kümmel

© Peter Macdiarmid/​Getty Images

Kunst: Risse im Bild

Mit der großen Krise des Kunstmarkts gerät die Kunst selbst ins Wanken: Was ist sie überhaupt noch wert? Es wird Zeit, ihren wahren Kern neu zu entdecken.

Kunst: Das sexuelle Leben der Tracey E.

Tracey Emin ist ein Enfant terrible des Kunstbetriebs. In Bern eröffnet eine Retrospektive, die das frühe, radikal sexuelle Werk zeigt, aber auch neue sanftere Arbeiten.

© Mauricio Lima/​AFP/​Getty Images

Finanzkrise: Kapital, Macht, Gier

Der Finanz-Crash stürzt den Kapitalismus in eine Legitimationskrise. In Deutschland wird sie die Bundestagswahl mit entscheiden.

© Peter Macdiarmid/​Getty Images

Kunst: Der Mann mit den Goldhänden

Damien Hirst ist der umstrittenste und teuerste Künstler der Gegenwart. Jetzt treibt er den Kunstmarktirrsinn auf die Spitze – zum Glück für die Kunst.

Kunst: Alles so schön esoterisch

In Paris sucht eine große Ausstellung nach den "Spuren des Heiligen" in der Moderne. Doch wie religiös ist die Gegenwartskunst?

Kunstmarkt: Brillianter Kauf

Damien Hirsts Diamantenschädel wurde im August für den irrwitzigen Preis von 100 Millionen Dollar verkauft. Zum Teil an den Künstler selbst, wie sich später herausstellte

auszeichnung: Hütteboothütte

Der 38jährige Konzeptkünstler Simon Starling, der seine Installationen als „physische Manifestationen von Gedankengängen“ versteht, hat den Turner-Preis gewonnen

kunstmarkt: Das Monster lebt

Ein entfesselter Markt hat die Macht in der Kunstwelt übernommen. Plötzlich sind Messen einflussreicher als Museen – zum Schaden der Kunst

Das Milliardengerücht

Will François Pinault sein Museumsprojekt, das in Paris scheiterte, nach Berlin bringen?