: Darmkrebs

© Jakob Carlsen für Christ&Welt

Samenspende: Vater unser

Henrik K. spendet in den achtziger Jahren Samen. Dann erfährt er von einem schrecklichen Familiengeheimnis. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt

© [M] Jeff J Mitchell/Getty Images

Alkohol: Saufen bis zum Darmkrebs

Alkohol ist ungesund. Und doch trinken die Deutschen weiter zu viel. Ein Grund: die Lobbyarbeit der Industrie. Sie verhindert, dass Alkohol härter reguliert wird.

Krebs: Wurst mordet

Weg mit Steak und Speck! Oder Sie kriegen Darmkrebs, droht die WHO.

Sanfte Magie

David Gutersons Roman "Östlich der Berge"

Der Ernährungsbericht 1988: Die Bauch-Lage der Nation

Immer mehr Menschen entscheiden sich für fleischlose oder fleischarme Kost. Denn Würste, Schinken und Schweinshaxen sind in Verruf geraten; moderne Zivilisationskrankheiten wie Arteriosklerose, hoher Blutdruck, Brust- und Darmkrebs werden dem fleischreichen Wohlstand angelastet.

Erforscht und erfunden

Als "unverantwortliche Angstmache" hat Professor Dietrich Schmähl vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg die zunehmend verbreitete Behauptung bezeichnet, daß "falsche Ernährung" bei der Entstehung von Magen- und Darmkrebs eine fatale Rolle spielen könne.