: Datenverarbeitung

ZEITRAFFER

Über vier Milliarden Mark will die Bundesregierung von 1971 bis 1975 für die Förderung der Datenverarbeitung aufwenden. Der Löwenanteil soll für Ausbildung und Hochschulen bereitgestellt werden; rund 2,5 Milliarden Mark oder 60 Prozent.

Computer für die Oberstufe

Bereits im Juni 1974 legte der Sachverständigenkreis „Datenverarbeitung im Bildungswesen“ beim Bundesminister für Forschung und Technologie eine Studie vor, in der die organisatorischen und finanziellen Maßnahmen zur Einführung des „Computers als Werkzeug des Schülers in der Sekundarstufe II“ dargelegt wurden.

Datenverarbeitung: David rüstet gegen Goliath

Er ist kein Wunderknabe, und das Instrument, das ihm in die Hand gegeben wird, nach den Worten des Siemens-Chefs Bernhard Plettner alles andere als eine Wunderwaffe.

MANAGER UND MÄRKTE

Neue Unruhe bei der Tewidata AG für technisch-wissenschaftliche Datenverarbeitung in München: Wegen grundsätzlicher Meinungsverschiedenheiten über die Führung der Geschäfte ist der Vorstandsvorsitzende Peter Dölling, der zudem Aktionär mit dreißig Prozent des stimmrechtlichen Kapitals ist, aus dem Management ausgeschieden.

Bonner Kulisse

Forschungsminister Andreas von Bülow bekam jetzt bescheinigt, daß die von seinen Vorgängern geförderte Datenverarbeitung diesem Industriezweig nur wenig geholfen hat.

Blog Data Blog

Open Data: Bahn gibt Google ihre Fahrplandaten

Den Sinn in offenen Daten will die Bahn nicht erkennen. Statt ihre Fahrplandaten allen zur Verfügung zu stellen, kooperiert sie allein mit Google, bloggt Kai Biermann.

Blog Data Blog

Wetterdaten: Die Spuren der Tornados

Simple Visualisierung oder wissenschaftliche Grafik – dank offener Daten ist vieles möglich. Ein Beispiel dafür bieten gerade historische Daten von Stürmen in den USA.

Blog Data Blog

Land Grabbing: Das Geschäft mit dem Ackerland

Verkäufe großer Ackerflächen weltweit sollen in einer Datenbank gesammelt werden, um zu erforschen, ob Armen Land geraubt wird. Im Data Blog ist der Aufbau beschrieben.

Blog Data Blog

Zensus: USA veröffentlichen Zensusdaten von 1940

Das Data-Blog über einen Schatz, den das US-Nationalarchiv heute freigegeben hat: Millionen von Zensus-Fragebögen aus dem Jahr 1940 stehen ab sofort offen im Netz.

Blog Data Blog

Wikidata: Start für die Wikipedia der freien Daten

Wikimedia Deutschland startet Wikidata. Auch wenn es noch dauert, bis die offene Datenbank nutzbar ist, kann das Projekt die Open-Data-Bewegung stärken, bloggt P. Beuth.

Blog Data Blog

Datenportal: Offene Daten genügen nicht

Um offene Daten zu verstehen, braucht es Programme. Die USA wollen solche auf ihrer Site data.gov anbieten. Deutschland ist zwei Schritte zurück, bloggt K. Biermann.