: David Cronenberg

Julianne Moore: "Kino macht uns groß"

Die amerikanische Schauspielerin Julianne Moore über ihren neuen Film "Maggies Plan", die Rollen ihres Lebens und ihre Kindheit in Deutschland

© USA Network

"Mr. Robot": Superman im Hoodie

Geld ist nur ein Betriebssystem: Die großartige TV-Serie “Mr. Robot” erzählt von Hackern, die der Welt nicht mehr zuschauen, sondern sie lenken wollen.

Filmfestival Cannes: Ein Tempel voller Narren

Kloster der Kunst oder Bordell der Bilder? Beides zugleich! Das Filmfestival von Cannes ist ein Markt des Vulgären, aber eben auch ein Ort der Magie. Ein Zwischenbericht

Oper: Bötchen von links

Der iranische Kinoregisseur Abbas Kiarostami und seine elegische Inszenierung von "Così fan tutte" in Aix-en-Provence.

Film: "Ich bin ein böser Bilder-Therapeut"

Ein Gespräch mit dem kanadischen Regie-Exzentriker David Cronenberg über sein Ferrari-Buch, mutierte Körper und seinen neuen Film "A History of Violence"

Theater: Mackerdämmerung

Der Mann ist eine verschwindende Gattung auf den deutschen Bühnen. Frank Wedekinds "Lulu" in Berlin und anderswo ist dafür ein Symptom

Sein und Freizeit

Kino im Kopf: David Cronenbergs Film "eXistenZ", David Finchers "Fight Club"

Die 52. Filmfestspiele von Cannes

Die Jury unter Leitung von David Cronenberg würdigte die neue Ästhetik der Strenge mit ihren wichtigsten Preisen - und verwechselte Purismus mit Kino-Kunst

Dianas Crash

War der tödliche Unfall ein Cocktail aus Tod und Begierde?

Liebe ist nur ein Ford

Ein Film für Autisten und Mechaniker: David Cronenbergs "Crash"