: David Groenewold

Neue Beweisanträge: Eklat im Wulff-Prozess

Die Staatsanwaltschaft will im Verfahren gegen Ex-Bundespräsident Wulff neue Beweismittel einbringen. Richter Rosenow hat daraufhin gedroht, den Prozess abzubrechen.

Korruption: Glaeseker könnte Wulff belasten

Bislang hat sich der einstige Vertraute nicht zu den Korruptionsvorwürfen gegen Wulff geäußert. Ob er das als Zeuge vor dem Landgericht Hannover ändert, ist ungewiss.

© Nigel Treblin/Getty Images

Korruptionsprozess: Der Fast-schon-Freispruch für Wulff

Der Exbundespräsident kann jubeln: Das Gericht macht in einer Zwischenbilanz klar, dass von der Anklage gegen ihn und seinen Freund Groenewold fast nichts geblieben ist.

Zeugin Bettina Wulff: Küsschen ohne Ehering

Umarmung im Fokus der Fotografen: Von Kälte und Distanz ist zwischen dem Noch-Ehepaar Wulff vor Gericht nichts zu spüren. Dort sagte heute die einstige First Lady aus.

Wulff-Prozess: Wer zahlte Suite 770?

Am zweiten Verhandlungstag im Wulff-Prozess ging es um eine Hotelrechnung in München. Der Expräsident selbst wähnt sich in einem Kafka-Roman.

© AFP

Moral: Männerfreundschaft vor Gericht

In Libyen, Italien oder in Hannover: Die Männerfreundschaft steht schnell unter dem Verdacht der Kungelei. Muss das immer so sein?

Korruptionsprozess: Wulff kämpft

Spektakel in Hannover: Der Exbundespräsident gibt sich zum Auftakt seines Prozesses angriffslustig. Er will alle Vorwürfe widerlegen und kritisiert die Justiz.