: Davos

© Illustration: C.J. Burton für DIE ZEIT

Kapitalismus: Angriff auf das Kapital

Weltweit formiert sich eine Bewegung, um die Macht des Kapitals zu begrenzen. Ihre Ideen könnten Ungleichheit verringern – oder den Wohlstand bedrohen.

© Instagram / @greta thunberg

Klima-Aktivistin: "Ich will, dass ihr Panik habt!"

Die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg aus Schweden hat in den vergangenen Wochen die globale Elite angeklagt. Wer ist dieses Mädchen? Beobachtungen aus Davos

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Weltwirtschaftsforum: Danke, Merkel

Auf dem Weltwirtschaftsforum bekennt sich Angela Merkel zur internationalen Kooperation und kritisiert den wachsenden Nationalismus. Nicht überraschend, aber wichtig.

© Leon Neal/Getty Images

Brexit: "Das ist politischer Wahnsinn"

Großbritannien braucht ein zweites Referendum, sagt der britische Soziologe Alexander Betts. Für ihn wird zu wenig darüber diskutiert, wie es so weit kommen konnte.

© FABRICE COFFRINI/Getty Images

Davos: Bühne frei für Jair Bolsonaro

Donald Trump und Emmanuel Macron kommen nicht zum Weltwirtschaftsforum in Davos, dafür Brasiliens Präsident. Aus Sicht von Kritikern sollte es nur ein Thema geben.

© Thomas Peter/Reuters

Davos: Vereint gegen Chinas Willkür

Mit Drohungen gegen Kanada versucht die chinesische Regierung Interessen durchzusetzen. In Davos bietet sich Kanadas Verbündeten die Gelegenheit, dagegen anzugehen.

© REUTERS/Michael Dalder

Joe Kaeser: Am Ende hatte er keine Wahl

Gut, dass Siemens-Chef Joe Kaeser nicht an der Investorenkonferenz in Saudi-Arabien teilnimmt. Noch besser, dass er sich die Entscheidung so schwer gemacht hat.

Simbabwe: Lust auf Zukunft

Vor einem Jahr wurde Diktator Robert Mugabe gestürzt, jetzt finden in Simbabwe die ersten freien Wahlen statt. Die Euphorie ist verschwunden, aber es gibt Optimismus.

© Richard Drew/dpa

John Perry Barlow: Sein Internet geht nicht mehr weg

Viehzüchter, Texter von Grateful Dead, Internetaktivist: John Perry Barlow hatte im Leben viele Berufe. Bis zuletzt kämpfte er für Meinungsfreiheit und Nächstenliebe.

Digitalisierung: Streitet über fliegende Autos!

Autos ohne Fahrer, Werke ohne Arbeiter, Kassen ohne Kassierer: Die Digitalisierung wird das Leben vieler Menschen verändern. Wieso interessiert das die Politiker nicht?