: Demografie

Wirtschaftswachstum: Fluch des Wohlstands

Nach jahrelangem kräftigen Wirtschaftswachstum meldet Chinas Führung jetzt geringere Wachstumsraten. Das ist kein Zufall: Mit dem Wohlstand steigen die Produktionskosten.

Gerd Müller: "Auf nach Afrika!"

Die Bevölkerung auf dem Kontinent wird sich verdoppeln. Deshalb, sagt Entwicklungsminister Gerd Müller, müsse Deutschland dort mehr investieren – im eigenen Interesse.

© dpa

Familienpolitik: Ein Studium mit Folgen

Eine aktuelle Untersuchung zeigt: Uniabschlüsse führen bei Frauen unmittelbar zu niedrigeren Geburtenraten. Es fehlen die Rahmenbedingungen, Beruf und Kind zu vereinen.

© Gabriel Kords für ZEIT ONLINE

Rufbus: Ilse bringt dich

Mecklenburg-
Vorpommerns einsame Gegenden sind häufig komplett vom Nahverkehr abgekoppelt. Nun soll es eine Lösung geben: den Bus ohne Fahrplan

Japan: Häng bloß nicht zu Hause rum

Ob als Babysitter, Manager oder Kassierer: In kaum einem wohlhabenden Land arbeiten so viele Senioren wie in Japan. Geld und Ethos spielen eine Rolle – und die Ehefrau.

© Carsten Koall/Getty Images

Alzheimer: Jeder kann sein Demenz-Risiko senken

Forscher sagen: Wer raucht, sich im Alter nicht um ein Hörgerät kümmert und hohen Blutdruck unbehandelt lässt, hat ein höheres Risiko, an Demenz zu erkranken.

© Djamila Grossman für ZEIT ONLINE

Lindenberg: Nur Menschen fehlen

Lindenberg in Brandenburg ist ein scheinbar hoffnungsloser Ort. Zu wenig Menschen, zu wenig Arbeit. Das sagen zumindest Studien. Die Bewohner halten das für Quatsch.

© Johannes Arlt

Altersforschung: 60 ist nicht das Ende

Gelassenheit, Glück und Liebe entwickeln sich zum Besseren, auch die sogenannte kristalline Intelligenz: Viele aktuelle Studien nehmen dem Alter seinen Schrecken.

© [M] H. Allen/Topical Press Agency/Getty Images

Alter: Die Welt ohne Mayer

Es ist schwer, sich die Welt ohne sich selbst darin vorzustellen. In Zeiten von Trump, neidischen Mädels und vergessenen Biotonnen kann das aber schon mal passieren.