: Denkmal

© Jon Arnold/AWL Images

Denkmäler: Das Streben nach dem Licht

Warum diese Anteilnahme am Brand von Notre-Dame? Die großen Dome und Kathedralen künden vom Bedürfnis des Menschen, sich selbst zu übersteigen.

© Kuzma Petrov-Vodkin

Schriftstellerin: Ein Denkmal für Leid, Stolz und Mut

In der Sowjetunion war ihr Werk lange verboten, heute interessieren sich viele junge Russen für Anna Achmatowa. Ihre Poesie zeugt von Unabhängigkeit und Widerstand.

© eter Hershey / Unsplash

Duke of Wellington: Darf man mit fremden Helden spielen?

In Edinburgh kletterte unser Autor einmal angetrunken auf ein Reiterstandbild – und landete auf der Polizeiwache. Seither lässt er die Nationalhelden der Anderen in Ruhe.

© dpa

Denkmäler: Weg mit Bismarck

Ob Robert E. Lee, Napoleon oder Bismarck: Es hat keinen Sinn, sich vor der eigenen Geschichte zu verstecken, indem man Statuen plattmacht.

Denkmale: Der amerikanische Bildersturm

Nach den Ausschreitungen in Charlottesville werden überall in den USA historische Denkmale abgebaut. Doch was passiert, wenn alle in eine Schlacht um Symbole ziehen?

© Sahm Doherty/The LIFE Images Collection/Getty Images

Altkanzler: Ein Denkmal seiner selbst

Helmut Kohl war der Kanzler des bundesrepublikanischen Biedermeiers und der kurzzeitigen Einheitstatkraft. Ein früherer Bonner Korrespondent erinnert sich.

Ledigenheim Hamburg: Meine Herren!

Im Hamburger Ledigenheim von 1912 wohnen Männer aus 17 Nationen. Es galt als Notlösung für die Einsamen und Kranken. Dann kamen zwei Künstler mit einem gewagten Konzept.

© Peter Hirth für MERIAN

Augustusplatz: Leipzigs großer Wendeplatz

Schön ist er nicht, aber wichtig. Auf dem Augustusplatz trafen sich die Bürger 1989 zu den Montagsdemos. Ein Denkmal erinnert an diese Zeit – nur findet es keiner.

© Ariane Bethusy-Huc und Christa Pfafferott

Denkmal: Bismarck bröckelt

Abreißen? Erhalten? Umbauen? Über die Bismarck-Statue in Hamburg wurde viel diskutiert. Jetzt steht fest: Sie wird saniert. Nicht nur statisch betrachtet höchste Zeit!

Nachruf: Bloß kein Denkmal sein

Der frühere Bundespräsident Walter Scheel hat viele Erwartungen unterlaufen und war gerade deshalb erfolgreich.

Nächste Seite