: DFB-Pokal

© Alexander Hassenstein/Getty Images

RB Leipzig: Vom Streben nach Anerkennung

Sportlich ist RB Leipzig schon eine Bereicherung für den deutschen Fußball. Jetzt will er auch die Herzen der Menschen erreichen. Da kommt das Pokalfinale gerade recht.

© Sebastian Wells für DIE ZEIT

RB Leipzig: "Du musst besessen sein"

Oliver Mintzlaff, Vorstandschef von RB Leipzig, steht mit seinem Team im Pokalfinale. Ein Gespräch über den schmalen Grat zwischen Erfolg und Absturz.

© Christian Charisius/dpa

DFB-Pokal: Bayern steht im Finale

Werder Bremen kann zwischenzeitlich ausgleichen, scheidet aber am Ende doch im Halbfinale des DFB-Pokals aus. Bayern München trifft nun im Endspiel auf RB Leipzig.

© Hasan Bratic/Getty Images

RB Leipzig: Es bleibt in der Familie

Im DFB-Pokal will RB Leipzig den ersten Titel holen. Ein wichtiger Baustein dafür sind Spieler mit Salzburger Vergangenheit. Und die RB-Familie wächst und gedeiht.

© Lars Baron/Getty Images

Eintracht Frankfurt: Die neue Leichtigkeit des Fanseins

Jahrzehntelang hing unser Autor einem chronisch erfolglosen Club an. Sicher war nur, dass er kurz vor dem Triumph scheitern würde. Nun gewinnt er Titel. Was ist passiert?

© Christof Koepsel/Getty Images

Robert Hoyzer: Deutschlands bester Fußballkrimi

Heute trifft Paderborn auf den HSV. Diese Partie gab es vor 15 Jahren schon mal – sie war Teil eines der größten deutschen Sportskandale.

© Sebastian Wells/Ostkreuz für DIE ZEIT

Peter Lohmeyer: "Das Steigerlied – Gänsehaut!"

Der Schauspieler, Fußballfan und Freizeitkicker Peter Lohmeyer über seine Leidenschaft Schalke 04, moderne Konzepttrainer und seinen Fallrückzieher auf der Leinwand

© Marius Becker/dpa

Dieter Hecking: Momente der Leichtigkeit

Borussia Mönchengladbach ist aktuell das Überraschungsteam der Saison. Trainer Dieter Hecking spricht über den Druck im Job und seine Vorstellung vom perfekten Spiel.

HSV: Gewinnen, gewinnen, gewinnen

Der HSV steht auf dem dritten Platz der zweiten Liga. Trotzdem gibt es Unruhe, weil das Spielsystem von Trainer Christian Titz wenig überzeugt.

FC Bayern München: Wie der HSV, nur in Groß

Statt sich zu erneuern, lebte der FC Bayern München seit Jahren nur von der Substanz. Jetzt hat vor diesem Team kaum noch jemand Angst. Dafür gibt es mehrere Gründe.