: Diaspora

Robert Neumann: : Was sie redt, das sagt sie nicht

Der jüdische Witz ist für den heutigen deutschen Leser ein vermasseltes Thema. Ursache: vor zehn Jahren erschien bei Walter in Ölten eine umfangreiche Sammlung, in der Salda Landmann mit Schweizer Hausfrauensorgfalt alles zusammenkehrte, was sie in den alten klassischen Sammlungen ("Rosinkes undMandlen" und anderen) an jüdischen Witzen fand, samt einer großen Zahl ganz offensichtlich unjüdischer Witze, die sie "verjudete", indem sie den handelnden Personen selbstgebackene jüdische Namen gab (so "echt jüdisch" wie die seinerzeit von Julius Streicher für den antisemitischen Stürmer erfundenen).