: Dieter Dorn

K U L T U R P O L I T I K : Einmal schlug er zu

Ein verwöhnter Münchener betritt das dornige Berliner Gelände: Julian Nida-Rümelin wird Schröders neuer Kulturstaatsminister. Der Philosoph stammt aus einer Welt, die gegensätzlicher zum heutigen Zustand von Berlin nicht sein kann. Von Homer und Horaz zu Quine und Kuhn - das ist eine helle, aufgeräumte Welt, so klassizistisch wie die Stadt München

T H E A T E R : Witz in der Zwangsjacke

Dieter Dorn inszeniert Don DeLillos "Der Tag Raum" in München - aber leider weder komisch noch tiefsinnig, sondern als schleppfüßige Doktorsketche in einem seltsamen Spital

T H E A T E R : Das Varieté des Staubes

Ist das Leben wirklich bloß ein Umfüllprozess bachabwärts? Und wenn ja, wie bewahrt man dabei seine Würde? Drei Strategien, drei Blickrichtungen in München, Berlin, Neapel-Mitte: Eine Theaterreise ins Jenseits mit Dieter Dorn, Christoph Marthaler und Jon Fosse

Nachruf: Bei Bennent kam der Glamour von innen

Der große Schauspieler Heinz Bennent konnte den tragischen Narren geben und den grantelnden König. Und er lebte bis zu seinem Tod, wie es ihm gefiel. Von Peter von Becker

Intendant Dieter Dorn: Der Kaiser tritt ab

Der Intendant Dieter Dorn verlässt nach mehr als drei Jahrzehnten die Münchner Theaterlandschaft. Zum Abschied steht er selbst auf der Bühne. Von Peter Kümmel

Theatervorschau: Vom Bauen und vom Lügen

Der Pfusch beim Kölner U-Bahn-Bau, der Streit um Stuttgart 21 - das Theater beschäftigt sich mit dem großen Gesamtpfusch. Eine Vorschau auf die neue Saison

Salzburger Festspiele: Liebe in der Unterwelt

Bei den Salzburger Festspielen inszeniert Vera Nemirowa die "Lulu" mit Daniel Richters Hilfe. Und Riccardo Muti dirigiert Glucks "Orfeo ed Euridice" in Hypnose.

Theater: Auf schiefer Ebene

Botho Strauß ahnt, wohin wir rutschen: Dieter Dorn inszeniert "Die eine und die andere" in München

Theater: Besucht mich im Traum

Mächtige Männer schlafen einsam. Gert Voss spielt Baumeister Solness in Wien, Dieter Dorn inszeniert "Maß für Maß" in München

Theater: Tüchtiges Gewurstel

Viel Bühnenschweiß, wenig Wahn: Dieter Dorns Inszenierung von Jean Genets Skandalstück „Die Wände“ in München

Springteufel der Lüste

Sind die deutschen Bühnen in den Händen der Pornografen? Ein Versuch über den Regisseur Frank Castorf