: Dietrich Wersich

CDU Hamburg: Kontra!

Noch nie war die Hamburger CDU derart in Bedrängnis. Jetzt erfindet sie sich neu – mit einer raffinierten Strategie.

Konzert: Elbphi-Tickets zum Schnäppchenpreis

Unter dem Motto "Konzerte für Hamburg" gibt es ab sofort günstige Tickets für die Elbphilharmonie. Außerdem im Newsletter "Elbvertiefung": viele Promis und Bullshit-Slam

Jahresrückblick: Das war 2015 in Hamburg

Der Tod Helmut Schmidts, die Wiederwahl von Olaf Scholz, das Olympia-Aus: Ein Überblick über die Ereignisse, die Hamburg im vergangenen Jahr beschäftigt haben.

© dpa

CDU Hamburg: Weinberg tritt zurück

Der Landesvorsitzende geht – Fraktionschef Wersich lässt seine Zukunft noch offen. Auf dem CDU-Parteitag wird die Zukunft des Landesverbandes diskutiert.

CDU: Rechts so?

In der CDU ist nach dem Wahldebakel ein Richtungsstreit entbrannt: Manche wollen sie stramm nach rechts lenken. Doch wofür stehen Hamburgs Konservative eigentlich noch?

Angela Merkel: Hamburg entblößt die CDU

Im Bund ist die CDU nach wie vor stark, doch das Hamburger Ergebnis lenkt den Blick auf die Schwächen der Partei. Entscheidend dürfte für sie das Wahljahr 2016 werden.

Hamburg-Wahl: Die Union verliert die Alten

Die AfD kriegt vor allem Stimmen von der CDU, die Union gibt massiv Wähler an die FDP ab, die SPD verliert an die Nichtwähler: Die Wählerwanderungen in Grafiken

© REUTERS/​Morris Mac Matzen

CDU Hamburg: Starker Konkurrent, müde Kampagne

Erfahren, redegewandt, liberal: CDU-Spitzenkandidat Dietrich Wersich hat vieles mitgebracht, um in Hamburg erfolgreich zu sein. Dennoch ist er katastrophal gescheitert.

© Morris Mac Matzen/​Reuters

Bürgerschaftswahl: Fünf Lehren aus Hamburg

Olaf Scholz stellt die SPD-Kanzlerfrage, die CDU blickt in die Zukunft ohne Merkel, die FDP gibt es noch und die AfD spielt im Westen mit. Erste Analyse der Hamburg-Wahl

Hamburg-Wahl : Bloß nicht verletzen

Große Koalition in Hamburg? Die will SPD-Bürgermeister Scholz nicht. Doch beim TV-Duell der Spitzenkandidaten gewinnt man vor allem den Eindruck: Abwegig wäre das nicht.