: Digitalisierung

Ravensburger Spiele: Lasst uns spielen!

"Memory" und "Das verrückte Labyrinth" auf dem Handy spielen? Kein Problem, der Spieleverlag Ravensburger digitalisiert seine Dauerbrenner.

© Christian Charisius/dpa

Carsten Brosda: "Ein bisschen Gelassenheit"

Bevor Kultursenator Carsten Brosda in die Politik ging, arbeitete er als Journalist und Journalistik-Dozent. Wie beurteilt er die Strategie der Medien in Hamburg?

© Hero Images/plainpicture

Bildung: Großes Karo, bitte!

Deutschland muss ein "Chancenland" werden. Das klappt nur, wenn sich die Schulen radikal ändern. Was und wie Schüler lernen, muss völlig neu erfunden werden.

© Lisa Tegtmeier für DIE ZEIT

Philosophie: Wattiertes Denken

Noch nie gab es so viele akademisch bestens ausgebildete Philosophen wie 2018. Doch die deutschsprachige Philosophie ist in einem desolaten Zustand. Warum nur?

© Andreas Chudowski für DIE ZEIT

Ursula von der Leyen: "Wir sind umgeben von Autokraten"

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen über die notwendige Abnabelung von den USA, ihre Idee vom Konservatismus und politische Lehren aus der Bergpredigt.

© Jutta Schein für DIE ZEIT (in Anlehnung an Arbeiten von Jati Putra Pratama)

Bundesregierung: Wirklichkeit zerschießt Koalitionsziele

Die neue Regierung ist noch nicht einmal vereidigt, da fliegen ihr schon die ersten Themen um die Ohren: Diesel, Klima, Rente zum Beispiel. Manches davon war absehbar.

© Jutta Schein für DIE ZEIT (in Anlehnung an Arbeiten von Jati Putra Pratama)

Große Koalition: Schön wär's

Mit der großen Koalition kehrt Deutschland zum Gewohnten zurück, das hoffen nun viele. Doch die Herausforderungen sind gewaltig. Weiter so kann es jedenfalls nicht gehen.

© Karlheinz Schindler/dpa

Digitalisierung: Doro Bär hat recht

Mit immer strengerem Datenschutz, Abschottung und Angst meistern wir die Digitalisierung nicht. Deutschlands neue Frau fürs Digitale hat einen wunden Punkt getroffen.

Serie: Dausend

Dorothee Bär: Flugtaxi Enterprise

Dorothee Bär, künftige Vorkämpferin für Digitalisierung im Kanzleramt, stellt gute Fragen. Wir stellen noch bessere.

© Charlotte Schmitz/Le Journal für ZEIT ONLINE
Serie: An der Basis

Koalitionsvertrag: Mund abputzen, weitermachen

Der Wirtschaftsflügel der CDU ist wütend über den Koalitionsvertrag. Wirklich? Zu Besuch bei einem Unternehmer und Parteimitglied in Niedersachsen

Nächste Seite