: Diktatur

© Mauro Pimentel/AFP/Getty Images

Jair Bolsonaro: Ab wann ist Diktatur?

Jair Bolsonaro muss keine Gesetze ändern, um unter seinen Gegnern Angst zu verbreiten. Brasilien verändert sich, schon jetzt.

© Katharina Eglau

Tunesien: Der lange Weg zur Gerechtigkeit

Erstmals versucht mit Tunesien ein arabisches Land, die Verbrechen der Diktatur aufzuarbeiten. Doch einstige Regimegrößen behindern die Aufklärung, Zeugen werden bedroht.

© Karen Minasyan/AFP/Getty Images

Armenien: Wenn ein Diktator irrt

In Armenien haben Demonstranten den Machthaber gestürzt. Ein Moment der Anerkennung, bevor die schlechten Nachrichten wieder alles zuschütten.

China: Diktator forever

Xi Jinping wird "Präsident auf Lebenszeit" – und China ein totalitärer Staat.

© Michael Heck

Debattenkultur: Diktatur der Gefühle

Hass und Liebe, Angst und Hoffnung, Panik und Gelassenheit: Seit 2015 beherrschen Gefühle zunehmend die politische Bühne. Das ist ein Jammer – und gefährlich.

© Hamza Al-Ajweh/AFP/Getty Images

Syrien: Steilvorlage für Diktaturen

Assad hat trotz seiner Verbrechen nichts weiter zu befürchten. Das Versagen der internationalen Gemeinschaft in Syrien ermuntert andere, das Völkerrecht zu missachten.

© Kay Nietfeld/dpa

Stasi-Archiv: Im Museum der Schande

Beim Besuch des Stasi-Archivs habe ich gelernt, dass jedes Regime der Angst einmal ein Ende hat. Wie werden wir in der Türkei in 40 Jahren auf heute zurückblicken?

© Hulton Archive/Getty Images

Sowjetunion: Stalin, der Jahrhundertlügner

Josef Stalin diktierte seine eigenen Wahrheiten, nach denen die Menschen in der Sowjetunion zu leben hatten – bis niemand mehr Wahrheit und Lüge unterscheiden konnte.

Venezuela: "Das kann ich mir nicht leisten!"

In Venezuela eskaliert die Krise, Präsident Maduro macht das Land zur Diktatur. Sechs Venezolaner berichten von einem Alltag zwischen Gewalt, Hunger und Inflation.

Diktatur: Venezuelas Albtraum

Das südamerikanische Land verwandelt sich in eine Diktatur. Grund dafür ist die gescheiterte Wirtschaftspolitik.

© Giancarlo Ceraudo/Schilt Publishing

Argentinien: Flug in den Tod

Während der argentinischen Militärdiktatur wurden Oppositionelle betäubt über dem Meer abgeworfen. Der Fotograf Giancarlo Ceraudo dokumentierte die Spuren der Verbrechen.

Diktatur: "Unfreiheit ist immer spießig"

Sind Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit eine Folge der Diktatur? Ja, sagt Herta Müller. Nein, sagt der Historiker Włodzimierz Borodziej. Ein Streitgespräch