: Dinosaurier

geniessen: Fossile Sippschaft

Zwei Wochen hat ein Supercompouter gerechnet, um den weltgrößten Stammbaum der Dinosaurier zu bauen

Roman: Der Schürzenjäger als Dinosaurier

In seinem Roman "Das sterbende Tier" erzählt Philip Roth die Geschichte eines jungen Mädchens und eines alten Mannes, der zum ersten Mal wirklich liebt

Moderator Jan Böhmermann: "Ich kann nicht ernst sein"

"Es fehlt der Mut, streitbar zu sein", sagt der Moderator Jan Böhmermann. Im Interview spricht er über öffentlich-rechtliche Dinosaurier, Nischensender und Markus Lanz.

© Lukas Panzarin/Utah Museum of Natural History

Paläontologie: Hässlichkeit überdauert bis in alle Zeit

Forscher haben einen Dinosaurier entdeckt und ihn mit gebotener Neutralität beschrieben. Dabei sieht diese Urzeit-Echse wirklich unsäglich aus, meint Stefan Schmitt.

Eiszeiten

Nicht nur der Untergang der Dinosaurier vor rund 60 Millionen Jahren, auch der Beginn der Eiszeiten vor 2,3 Jahrmillionen wurde offensichtlich vom Einschlag eines Meteoriten eingeläutet.

lm Wahlkampf gibt es kein Pardon

Die Präliminarien für den amerikanischen Wahlkampf sind vorbei. Lyndon Johnson hatte den republikanischen Präsidentschaftskandidaten schon vor dem Parteikonvent von San Francisco als „Dinosaurier“ bezeichnet, als ein Fossil in der politischen Welt Amerikas.

Nikolaus Piper:: Der letzte Dinosaurier

Lange ist es her, da war der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) als eine sozialistische Alternative zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft gedacht.

Erforscht und erfunden

Der kleinste bekannte Dinosaurier war nicht größer als eine Katze und lebte einst in Bayern. Vor etwa 140 Millionen Jahren, gegen Ende der Jurazeit, hüpfte er auf seinen Hinterbeinen wie ein Känguruh durch die Gegend.

Erforscht und erfunden

Eine bisher unbekannte Gattung der Dinosaurier wurde in einem stillgelegten Steinbruch des Stadtteils Münchehagen von Rehburg-Loccum in Niedersachsen nachgewiesen.

Auf dem Weg der Dinosaurier?

Die amerikanische Fluggesellschaft PanAm brauchte nur wenige Stunden zu warten, dann hatte sie die Erlaubnis des Civil Aeronautics Board (CAB), der Zivilluftfahrtbehörde der USA, daß sie ihre Passagiere für 99 Dollar (rund 206 Mark) von Boston nach Amsterdam fliegen darf – als „Einführungspreis“ auf der neuen Route.