© Harrer/Pool/EPA/REX/Shutterstock

Donald Trump: Präsident der USA

© Scott Olson/Getty Images

Browser: Political Geschwätzness

Eine Erweiterung für Chrome übersetzt "political correctness" in eine Sprache, die auch Politiker wie Donald Trump verstehen können.

© Brian Snyder/Reuters

US-Wahlen: Republikaner mögen Trump noch immer

Donald Trump liegt auch nach seinem Auftritt in der TV-Debatte in Umfragen vorne. Hillary Clinton wirft allen republikanischen Bewerbern Frauenfeindlichkeit vor.

© Nicole Sturz

US-Wahlen: Republikaner, hört auf Mitt Romney!

Der gescheiterte Präsidentschaftskandidat hat im US-Wahlkampf 2012 zwei schwerwiegende Fehler begangen. Die jetzigen Anwärter auf das Weiße Haus sollten daraus lernen.

TV-Debatte: The Donald trumpft auf

Trump darf wüten, Bush versucht zu mäßigen: Die TV-Debatte der Republikaner entgleiste des Öfteren. Hillary Clinton hat auf ihre Weise auf die Show ihrer Gegner reagiert.

© Brian Snyder/Reuters

USA: Trump dominiert TV-Debatte der Republikaner

Der polarisierende Kandidat hat im Zentrum der TV-Debatte gestanden. Er wünscht sich eine große Mauer zu Mexikos Grenze – und hält sich eine parteilose Kandidatur offen.

© Jim Young/Reuters

US-Wahlkampf: Die Elchbullen kommen

Wie im Brunftkampf: Heute Nacht eröffnen die Republikaner den US-Präsidentschaftswahlkampf mit einer Fernsehdebatte. Im Mittelpunkt steht das Duell Trump gegen Bush.

© Brendan McDermid/Reuters

Donald Trump: Fluffig blonde Haarpracht

Als Donald Trump ins Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner einstieg, haben sich viele über ihn lustig gemacht. Das ist vorbei.

© Sean Gallup Getty/Images News

Die Deutschen: So sind wir eben

Kein Tempolimit, Regulierungswut und ein Humordefizit: ZEIT-Korrespondenten erklären ihren Freunden im Ausland, warum sie Deutschland trotzdem lieben.

© Spencer Platt/Getty Images

Donald Trump: Der Alleinunterhalter

Er beleidigt, provoziert und gilt trotzdem plötzlich als Favorit der republikanischen Kandidaten: Donald Trump. Für seine Parteikollegen ist die Trump-Show eine Chance.

© Matthew Busch/Getty Images

US-Wahlkampf: Donald Trump will US-Präsident werden

Der Milliardär hat offiziell seine Kandidatur verkündet. Er wolle Amerika zu alter Größe führen, sagte Trump. Chancen auf die Nachfolge Obamas werden ihm kaum eingeräumt.

Kunstmarkt: Ein Picasso, nur für mich

Kunst ist das Lieblingsinvestment vieler Superreicher: Sie zahlen Millionen. Mit den Preisen steigt das Risiko. Doch für diese Anleger gehört Nervenkitzel zum Geschäft.

© REUTERS/Lucas Jackson

US-Vorwahlkampf: Hillary Clintons reiche Freunde

Die Republikaner schießen sich auf die Kandidatin der Demokraten ein. Richtig gefährlich werden könnte für sie jedoch ein Enthüllungsbuch über ihre Familienstiftung.

© LUIS ROBAYO/AFP/Getty Images

Anführer: Brauchen wir noch Alphatiere?

Oberlöwe, Leitwolf, Silberrücken – Tiere brauchen dominante Anführer, die das Rudel leiten. Auch unter Menschen gibt es Alphatiere, doch die sind nur bedingt erfolgreich.