: Donau

© Tibor Bozi 2018/Redux/laif

Ágnes Heller: Glück. Was ist das?

Sie kennt die Leiden des Gestern, warnt vor dem Morgen. Doch im Hier und Jetzt eines Gesprächs zelebriert Ágnes Heller, die nun 90 wird, ihre Philosophie der Gegenwart.

© Getty Images

Flüsse: "Der Rhein ist wie eine Autobahn"

Sollten Deutschlands Flüsse wie ein Naturreservat behandelt werden oder eher wie eine Transportstraße? BUND-Chef Hubert Weiger und Reeder Martin Staats debattieren.

© Roderick Aichinger für DIE ZEIT

Verena Brunschweiger: Mutter? Niemals!

Verena Brunschweiger hat mit einem Pamphlet gegen das Kinderkriegen Kritik auf sich gezogen. Bei einem Besuch in ihrer Heimatstadt Passau erklärt sie ihren Groll.

Józef Bem: Der vergessene General

Vor 170 Jahren stand das revolutionäre Wien in Flammen. Ein polnischer Offizier kommandierte die Aufständischen. Erinnerung an einen schillernden Freiheitskämpfer

Niederbayern: Zwei Stunden in Straubing

Da wollten Sie niemals hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Sandra Hoffmann nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: Die Pracht der Selbstvergessenheit.

© Horatiu Sovaiala für ZEIT ONLINE

Bukarest: Die Seufzerhauptstadt

Es heißt, Bukarest sei hässlich, laut und staubig. Das mag stimmen. Aber man kann sich auch unrettbar in diese Stadt verknallen. Am besten zu Fuß.

Ubimet: Das Hoch hält an

Der private Wiener Wetterdienst Ubimet mischt in einem Geschäftsfeld mit, das traditionell von staatlichen Diensten dominiert war.

Habsburgermonarchie: Leid und Ratlosigkeit

War der Untergang der Habsburgermonarchie unvermeidlich? Ein neues Buch des Historikers Hannes Leidinger beleuchtet den Zusammenbruch.

Reiseziele 2018: Fahr! Da! Hin!

Auf Kiribati nach Venusmuscheln tauchen, mit dem Fahrrad die Donau entlangfahren und im Winter Backfisch essen auf Hiddensee: ZEIT-Autoren empfehlen ihre Reisen für 2018

Mark Twains Reportagen: "Abscheulich"

Der Amerikaner Mark Twain war Zeuge, als 1897 im Wiener Reichsrat die Nationalitätenkonflikte entbrannten. Seine Reportagen zeigen Parallelen zur Gegenwart.

© Christian Forcher

Volleyball: Ein Deutscher Meister aus Tirol?

Seit Neuestem liegt Innsbruck in Deutschland, zumindest im Volleyball. Es stellt sich die Frage: Warum kennt Sport überhaupt noch Grenzen?

© Van Ham Kunstauktionen / Saša Fuis

Raubkunst: Aus Hitlers Sammlung

Bisher griff die Bundesregierung ein, wenn gestohlene Kunst aus der NS-Zeit auftauchte. Das ändert sich nun: Ein Gemälde aus der Linzer Sammlung soll versteigert werden.

Ungarn: Dunkelbuntes Budapest

Obwohl sie ungarische Wurzeln hat, hat unsere Autorin Budapest bisher gemieden. Jetzt, in düsteren Zeiten, trifft sie dort auf subversive Fröhlichkeit.

Landwirtschaft: Da wächst was nach

Hagel, Dürre, Hitze: Wie österreichische Bauern dem Klimawandel trotzen – und welche Chancen sie haben.