: Dresden

© Charlotte Schreiber fu\u0308r DIE ZEIT; Alamy/Mauritius

Tschechischer Eurocity: Powerpendler? Ganz andere Schiene

Viermal am Tag verirrt sich purer Luxus nach Deutschland: Im Eurocity der tschechischen Bahn fährt eine Ahnung von Orient-Express-Nostalgie mit.

© Paul Zinken/dpa

Ein Prozent: Die Wutmacher

Der Verein Ein Prozent versucht, rechtsradikales Gedankengut in die Gesellschaft zu mischen. Mit trickreicher PR macht er die Initiative viel größer, als sie ist.

© Gabriele Diwald/unsplash.com

Kulturhauptstadt 2025: Fünf für Europa

Gleich mehrere ostdeutsche Städte wollen 2025 Kulturhauptstadt werden – und den gesellschaftlichen Riss offensiv zum Thema machen.

© ZEIT ONLINE

Sachsen: Döbeln nervt, also lass mal was tun

Im sächsischen Döbeln gibt es das Kulturzentrum Treibhaus, einen Ort der Gegenkultur. Seit 20 Jahren arbeiten Menschen dort gegen Rechtsradikale. Wie lange noch?

© Robert Gommlich für DIE ZEIT

"Das Blaue Wunder": Genug gespielt, jetzt wird's ernst

In Dresden hat die AfD-Groteske "Das Blaue Wunder" Premiere. Hinter den Kulissen streiten die Mitarbeiter. Drama am Theater! Lesen Sie diesen Text noch einmal.

© Felix Adler, Sven Döring/Agentur Focus und Robert Gommlich

Menschen 2018: Was wurde aus ...

... dem vergessenen Kosmonauten Sigmund Jähn? Oder dem Bürgerrechtler, der die AfD schlagen wollte? Porträts von Menschen aus Ostdeutschland, die uns 2018 bewegt haben

© André Krummel/Filmakademie Baden-Württemberg

"Lord of the Toys": Sie stricken an einer harten Welt

Der Dokumentarfilm "Lord of the Toys" löste 2018 wütende Proteste aus. Dabei zeigt er viel genauer als politische Kunst, wie und warum junge Menschen nach rechts driften.

© imago

Sakrale Kunst: "Da hebst du innerlich ab"

Der Unternehmer Max Schlereth unterstützt neuerdings die sakrale Kunst. Ein Gespräch über Glauben, Bauen und den Wandel im Vatikan

© Nigel Buchanan fu\u0308r DIE ZEIT

Jahresrueckblick: Starrsinn und Stärke

2018 war das Jahr der Trotzköpfe – sogar in der Tierwelt. Eine Bildbeschreibung