: Dresden

© Lord of the Toys/DOK Leipzig 2018

"Lord of the Toys": Würstchen und Naziwitze

Eine Doku über eine YouTube-Clique hat den Skandal des Leipziger Dok-Filmfestivals ausgelöst: Die Protagonisten klopfen rechtsextreme Sprüche. Darf man das so zeigen?

Tradition: Unter Wolksern

Tradition und Heimatliebe können die Gesellschaft versöhnlicher machen – wenn sie Gemeinsinn statt Spießigkeit feiert.

© Christof Stache/Getty Images

Blaulichtfotograf: Die Sirene ist sein Signal

Umgekippte Biertransporter, Massenkarambolage bei Glätte, Tote auf der Autobahn: Wenn es irgendwo knallt, fährt er los, um zu fotografieren – ohne schlechtes Gewissen.

Wahlkampf: Macht die CDU blau?

Koalieren die Christdemokraten bald mit der AfD? Muss Angela Merkel den Parteivorsitz aufgeben? Die drohenden Wahlniederlagen machen die CDU kopfscheu.

© Jens Schlueter/Getty Images

Chemnitz: Warum so hemmungslos, so laut?

Die Ausschreitungen in Chemnitz befeuern Vorurteile über den Osten. Hier schreiben neun Autoren über ihre Sicht auf die verwirrende Lage und über ihre Hoffnungen.

Nomos Glashütte: Rassismus als Geschäftsrisiko

Das sächsische Unternehmen Nomos Glashütte fürchtet, dass die Ereignisse in Chemnitz am Image kratzen. Es schult seine Mitarbeiter im Umgang mit Pegida und Rechten.

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.