: Drogenkriminalität

Kriminalstatistik: So sicher ist Hamburg

Die Kriminalstatistik zeigt: Die Maßnahmen der Polizei wirken, die Zahl der Straftaten in der Stadt ist zurückgegangen. Doch das gilt nicht für alle Deliktarten.

© Jose Luis Gonzalez/​Reuters

Mexiko: Mehr als 30 Tote in Drogenkartellkämpfen

Innerhalb weniger Stunden wurden im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua zahlreiche Menschen getötet. Ihnen werden Verbindungen zum Sinaloa-Drogenkartell nachgesagt.

Cannabis: Legalisiert es endlich!

Auch viele Ökonomen sind sich einig: Die kontrollierte Abgabe von Cannabis ist besser als die bisherige Verbotspolitik. Bringt eine Jamaika-Koalition die Wende?

Marihuana: Zucht und Unordnung

Die Hamburger kiffen vergleichsweise viel, dieser Markt will bedient werden. Woher kommt das Marihuana? Wer verkauft es? Und wer konsumiert es?

© Manman Dejeto/​AFP/​Getty Images

Philippinen: Duterte droht mit weiteren Morden

Der philippinische Präsident will den umstrittenen Kampf gegen die Drogenkriminalität ausweiten. Wegen Kritik aus der EU will er künftig auf Geld aus Europa verzichten.

© Karlotta Freier

St. Georg: Kriminell anziehend

Der Hansaplatz, einer der gefährlichsten Orte Hamburgs? Mag sein. Aber auch einer der bezauberndsten. Man muss sich nur mal auf ihn einlassen.

© TED ALJIBE/​AFP/​Getty Images

Philippinen: Auftragsmörder eines Präsidenten

Der ehemalige Polizist Lascañas will gegen den philippinischen Präsidenten aussagen. Er behauptet, außer Kriminellen auch politische Gegner im Auftrag ermordet zu haben.

© Jose Cabezas/​Reuters

El Salvador: Die Stadt der Sargschreiner

Drogenbanden und Mafia sorgen für ein sicheres Geschäft: In der Kleinstadt Jucuapa in El Salvador haben sich viele Betriebe auf die Herstellung von Särgen spezialisiert.

© Edgar de Jesus Espinoza/​Xinhua/​dpa

Mexiko: Journalistin entführt und getötet

Im Bundesstaat Puebla ist die Leiche einer Journalistin gefunden worden. In der Region, aus der die Frau stammt, sind schon mehrfach Journalisten ermordet worden.

© Ronaldo Schemidt/​AFP/​Getty Images

Mexiko: Die fragwürdigen Geständnisse von Iguala

Noch immer werden die 43 Studenten vermisst, die nach dem Massaker von Iguala verschwanden. Und nur nach außen sieht es so aus, als würde in Mexiko umfassend ermittelt.

© Spencer Platt/​Getty Images

Darknet: Korrupte Ermittler auf der Silk Road

Der Gründer der Drogenhandelsplattform Silk Road wurde schuldig gesprochen, doch der Fall bekommt eine Wendung. Eine Tour de Force durch eine irrwitzige Anklageschrift