: Dschingis Khan

Turkmenistan: Mit 21

Diese Woche hört Ivo Ligeti in sein Leben hinein. Gesprächsnotizen aus einem turkmenischen Imbiss

© Reuters

"Islamischer Staat": Das Kulturerbe als Waffe

Erst Nimrud, jetzt Palmyra: Der "Islamische Staat" vernichtet das kulturelle Gedächtnis einer ganzen Region. Sein Ziel ist ein zivilisationsfeindlicher Ur-Islam.

Klimawandel: Historiker, sprecht über das Wetter!

Führen Dürren zu Kriegen? Ein Gespräch mit dem Geschichtswissenschaftler Nicola Di Cosmo über klimabedingte Konflikte wie bei den Mongolen unter Dschingis Khan.

P O R T R Ä T : Proletarier unter Eierköpfen

Wie der blinde Innenminister Blunkett zum Star der britischen Regierung geworden ist. Nach dem 11. September vermochte er als einziger Minister aus dem Schatten von "Präsident Tony" herauszutreten - mit einer bemerkenswerten Mischung aus gesundem Menschenverstand, Freimut und hartem Realitätssinn

Verschwinden: Das Phantom

Klaus Dröge ging von Berlin nach Georgien, um als Unternehmer sein Glück zu suchen. Jetzt ist er verschwunden. Wurde er ermordet? Ist er untergetaucht? Die Geschichte eines Mannes, der selbst seiner Frau ein Rätsel blieb

Reise von Zelt zu Zelt: Mongolisch campen

Reiten, melken, Buttertee trinken: Wer den Alltag ostasiatischer Nomaden kennenlernen will, kann sich über eine Agentur von Familie zu Familie weiterreichen lassen.

A M E R I K A : Ist Allah jetzt mit Amerika?

Mit den ersten militärischen Erfolgen haften die USA für die politische Zukunft Afghanistans. In Washington werden die Optionen und Interessen neu sortiert. Auf einmal verdrängt das Politische das Militärische

Fiktives Reisen: Die Erfindung von China

War Marco Polo jemals in Asien? Wir wissen es nicht genau. Am Beispiel seiner Aufzeichnungen feiert der Literaturwissenschaftler Pierre Bayard das fiktive Reisen.

EU-Grundsatzrede: Cameron in der Klemme

Der britische Premier sieht sein Land weiter in der EU, doch die Europagegner treiben ihn vor sich her. Für seine Grundsatzrede am Freitag bleibt ihm wenig Spielraum.

Rohstoffe: Die Schätze der mongolischen Wüste

Gewaltige Rohstoffvorkommen lagern unter den weiten Steppen der Mongolei. Kann das Land davon profitieren – oder wird sein Reichtum zum Fluch? Von Angela Köckritz

Sachbuch: Oops! Es strahlt ja!

So informativ wie gruselig unterhaltsam: Rudolph Herzog erzählt in "Der verstrahlte Westernheld" von den Pannen des Atomzeitalters. Von Christiane Grefe

© Stefan Schomann

Innere Mongolei: Chinas Wilder Westen

Die Inszenierung des Tourismus: Die Innere Mongolei wird zum Spielplatz der chinesischen Freizeitgesellschaft. Ausländer kommen bisher nur wenige.

© Mirco Lomoth

Mongolei: Ton, Steine, Scherben

Urlaub in gebückter Haltung: Im Südosten der Mongolei helfen Touristen Archäologen bei der Spurensuche. Mirco Lomoth hat mitgegraben.

Usbekistan: Samarkand, der Spiegel der Welt

Usbekistan ist orientalisch, ist russisch und indisch und chinesisch: Einflüsse vieler Kulturen prägen das Leben. Auf dem Basar bekommt die ferne Gegend Gestalt.

Karawanen: Hoch zu Höcker

Seit Jahrhunderten ziehen Menschen mit ihren Tieren auf der legendären Seidenstraße durch Asien. Wir zeigen ausdrucksstarke Fotos des heutigen Lebens dort. Bildergalerie