: Duisburg

Türkei: Weg mit den Euros

Erdoğan fordert Landsleute in Deutschland und Europa auf, ihr Geld in die heimische Lira zu stecken.

Manfred Krug: Volksgott Manne

Er war ein Kraftkerl mit Herz, er war Popkultur in der DDR, und er war erfolgreich auch im Westen: Warum Millionen den Schauspieler Manfred Krug verehrten.

© Ulli Winkler/Ullstein Bild

Manfred Krug: Der Unlenkbare

Manfred Krug war ein Ausnahmetalent. Vom Stahlarbeiter über die großen Bühnen der DDR zum gesamtdeutschen Fernsehliebling. Er folgte immer seinem Instinkt.

Schauspieler: Manfred Krug ist tot

Er spielte in "Liebling Kreuzberg" und "Spur der Steine" und war beliebt in Ost und West: Der Schauspieler und Jazzsänger Manfred Krug ist mit 79 Jahren gestorben.

© Heji Shin

Heimat: Fäden aus Tausend Erinnerungen

Ist Heimat das, wo man herkommt? Oder das, wo man hin will? Ein warmes Gefühl oder mehr als das? Neuerdings springt uns dieses Wort wieder an – von links und von rechts.

© Thomas Starke/Getty Images
Serie: Gestrandet in

Nordrhein-Westfalen: Stadt mit Stahlkraft

Sie wollten nie nach Duisburg? Jetzt sind Sie nun mal da. Entdecken Sie mit unserem Autor die romantischste Straße Europas und, natürlich, Heavy Metal.

Moscheen: Keine Ruhe für den Feind?

Moscheen wollen Attentätern das Begräbnis verweigern. Sie sehen nur diese Möglichkeit, sich zu distanzieren, sagt Rauf Ceylan im Gespräch.

© PATRICK HERTZOG/AFP/Getty Images

Künstler in der DDR: Von drüben her

Dass Künstler aus der DDR in den Westen flohen, ist bekannt. Übersehen wird oft das umgekehrte Phänomen: Manchen zog es auch hinter den Eisernen Vorhang. Fünf Beispiele

Wolfram Siebeck: Streiter des guten Geschmacks

Der ZEIT-Kolumnist und Restaurantkritiker Wolfram Siebeck war die Stimme aus der Küche. Er wollte sein Publikum für besseres Essen begeistern. Arrogant war er dabei nie.