: Dustin Hoffman

© Foto: Jose Haro / Constantin Film Verleih

Remakes: Recycling-Rekorde

"Papillon", "Mary Poppins", "Scarface" – der Retro-Wahn des Gegenwartskinos wird immer absurder. Selten war es so einfach, das Interesse an Hollywood zu verlieren.

Filmindustrie: Gefährliches Gewerbe

Dustin Hoffman soll eine Praktikantin während Dreharbeiten sexuell belästigt haben. Der Regisseur des Films Volker Schlöndorff erinnert sich an die Vorfälle.

© AP/dpa

Dustin Hoffman: Hollywoods Charakter

Dustin Hoffman wurde zufällig Schauspieler, und was für einer. Zweimal erhielt er einen Oscar, fünfmal war er nominiert. Eine Gratulation in Bildern zum 80. Geburtstag

"Geniale Störung": Wir alle sind so anders

Detailreich und mit viel Sympathie beschreibt Steve Silberman in seinem Buch "Geniale Störung" die Welt der Autisten – als einen Kosmos der ganz besonderen Menschen.

© Darren McCollester/Getty Images

Männer!: Die Last der Loser

Der kleine Mann Amerikas steht vor den US-Wahlen schlecht da: zu blöd, zu besoffen oder am Pornogucken, denkt die Welt. Dabei sind es die großen, die Trump stark machen.

Erziehung: Prost Mahlzeit!

Manchmal schreien Kinder an öffentlichen Orten. Häufig muss man dann raten, was sie stört. Und möchte manchmal am liebsten mitbrüllen. Doch es gibt bessere Strategien.

Künstlerleben: Im Zweifel fürs Geheimnis

Elena Ferrante, Thomas Pynchon, Martin Margiela: Warum es für die Kunstproduktion wichtig ist, sich von der Öffentlichkeit fernzuhalten.

© ROBYN BECK/AFP/Getty Images

MILF: Mutter, Sex, Objekt

Auf Pornoplattformen sind Clips mit reifen Müttern inzwischen begehrter als die mit jungen Frauen. Woher kommt die Verehrung der MILF?

Imogen Poots: "Kleine Brüste machen Spaß"

Imogen Poots ist auf der Berlinale in der Nick-Hornby-Verfilmung "A Long Way Down" zu sehen. Die Provokateurin, die sie im Film spielt, hat Ähnlichkeit mit ihr selbst.

Wes Anderson: "Das Chaotische ist natürlich"

US-Regisseur Wes Anderson reist gerne durch Europa, er mag den verblassten Ruhm. Hier sehen viele in ihm ein Vorbild – er wiederum schwärmt für Fellini und Polanski.

Amerika: Dresden, Chile, Rock ’n’ Roll

Die Jugend in der DDR liebte Amerika. Aber für ihre Kriegspläne wird die Bush-Regierung missachtet. Ein Blick auf die ostdeutschen Amerika-Gefühle