: Eberhard Diepgen

© Golden Cosmos

Tradition: Alt-right frat house

Are German fraternities harmless upholders of university tradition or a far-right breeding ground? Many students in Münster are fighting to maintain liberal values.

Wahl in Berlin: Visionen für das Chaos

Berlin war einst "too big to fail". Nun sind die Probleme groß: Schulden, verfehlte Wohnungspolitik und Desinteresse in der Bevölkerung. Zeit, dass sich etwas ändert.

© Sergei Supinski/AFP/Getty Images

Tschernobyl 1986: Der Informations-GAU

Schädliche Fußballtrikots und Wodka gegen Strahlen? Es wurde viel Blödsinn erzählt nach Tschernobyl – und auch berichtet. Das schrieben Zeitungen 1986 in BRD und DDR.

© dpa

Tempelhofer Feld: Wie, kein Platz?

Ein echter Aufreger: Erst verbieten die Berliner in einem Volksentscheid die Bebauung des Tempelhofer Feldes. Jetzt will der Senat dort ein Flüchtlingsdorf errichten.

Olympia-Bewerbung: Jetzt wird getrickst

Hamburg liegt vorn, Berlin holt auf. Die Strippenzieher beider Städte kämpfen bis zuletzt um Olympia 2024 – auch mit exklusiven Essen für Sportfunktionäre.

Bankenskandal Berlin: Am Pranger

Christian Neuling galt als zentrale Figur im Berliner Bankenskandal, sein Fall brachte Klaus Wowereit nach oben. Ein Lehrstück über die Brutalität der öffentlichen Jagd

Mauerfall-Gedenken: So überstehen Sie das Festjahr

25 Jahre Mauerfall – bald wird dieses Datum allgegenwärtig sein. Hier schon mal Tipps für Talkshows und Feierlustige: Wen einladen? Wen meiden? Was keinesfalls sagen?

P O R T R Ä T : Ex oriente Luchs

Der Ostler Günter Nooke verdrängt Eberhard Diepgen und wird Spitzenkandidat der Berlin-CDU. Er will der PDS auf ihrem Turf die Wähler abjagen: "Ich bin der Berliner Politiker beim Bund."

B E R L I N   W Ä H L T : Zurück in die Berliner Provinz

Wahlkampf in der Hauptstadt: Die Parteien vermeiden Zuspitzungen. Harte Themen werden weichgespült. Die Berliner Politik hat sich wieder auf die Lokalbühne verzogen. Natürlich liegt das auch daran, dass der 11. September die Welt verändert hat

B E R L I N : Endstation Pankow

Kein Mensch wähnt sich noch in Ostberlin, wenn er die Hackeschen Höfe besichtigt. Hier verliert er die Richtung. Das ist die neue Mitte Berlins. Noch ohne Symbolik. Schon lange ist "der Osten" nur noch eine Projektion. Er lebt in Milieus, Dialekten und Symbolen. Und wählt trotzdem PDS

B E R L I N E R   P O L I Z E I : Schikanierte Truppe

Gegängelt, vernachlässigt: Die Berliner Polizei braucht frischen Wind. Die Bürger Berlins haben darauf einen Anspruch, aber auch die Beschäftigten der Hauptstadtpolizei, denn nur motivierte Beschäftigte sind in der Lage, professionell und selbstbewusst zu handeln

B E R L I N W A H L : Hoffnungsschimmer aus dem Osten

Der Fall der Mauer, der Zuzug der Bundesregierung und der europaweite Konjunkturboom der vergangenen Jahre haben Berlins müde Wirtschaft munter gemacht. Kundige Analysten sehen noch einen anderen Grund: die erfolgreiche Öffnung nach Osteuropa

W A H L : Stille Tage in Berlin

Ein Wahlkampf ohne Inhalt. Die drei ehemaligen Bürgermeister Klaus Schütz, Walter Momper und Eberhard Diepgen reden über die Hauptstadt

P O R T R Ä T : Glatt nach oben

Klaus Wowereit kennt alle Spiele der Macht. Doch als Bürgermeister der Metropole Berlin fehlt ihm das gewisse Etwas