: Eckhard Cordes

Metro: Ein Konzern schadet sich selbst

Seit Wochen sorgt der Versuch, Metro-Chef Eckhard Cordes zu demontieren, für Schlagzeilen. Vor allem hat er die Gesellschafter selbst beschädigt. Von G. Lütge

Einzelhandel: Die Karstadt-Kämpfer

Bald entscheidet sich die Zukunft der 120 Warenhäuser. Triton will Karstadt zwar ganz übernehmen, stellt aber Bedingungen. Wer alles mitmischt, beleuchtet Gunhild Lütge.

Wirtschaftsforum: Wie Davos, nur auf Russisch

Der Kreml sucht beim Petersburger Wirtschaftsforum den politischen Schulterschluss mit asiatischen Partnern. Doch die sind nur an Geschäften interessiert.

© Yves Herman/Reuters

Elmau: Putin gehört nicht dazu

Die Stimmen werden lauter, die eine Rückkehr des russischen Präsidenten in die G 8 fordern. Das wäre jedoch ein völlig falsches Signal für den Friedensprozess in Europa.

Sanktionen: Russische Eiszeit

Die Sanktionen gegen Russland bescheren deutschen Firmen hohe Verluste. Mit öffentlicher Kritik halten sie sich trotzdem zurück. Sie fahren lieber direkt nach Moskau.

Russland: Im Auftrag Ihrer Majestät

Deutsche Spitzenmanager boykottierten das Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Nur Eckhard Cordes kam – als heimlicher Botschafter der Kanzlerin.

Russland: Jetzt beginnen die Nadelstiche

Die EU und USA haben Einreiseverbote und Kontensperren gegen ausgewählte russische und ukrainische Politiker beschlossen. Sie sollen weh tun – aber bloß nicht zu sehr.

Media-Markt-Gründer: Ein Milliardär bleibt stur

Erich Kellerhals machte aus dem Media Markt eine Kette und wurde Milliardär. Doch seit Jahren kämpft er mit dem Handelsriesen Metro um die Kontrolle seines Lebenswerks.

Verbraucher: Weder öko noch fair

Kunden nutzen ihre Macht nicht. Dennoch fürchten Unternehmen um ihren Ruf, weil Kritiker Skandale aufdecken. Das zwingt Konzerne zum Handeln. Von Gunhild Lütge

Managerinnen: Schneller Aufstieg, steiler Absturz

Noch nie sind in so kurzer Zeit so viele Frauen in die Top-Etagen deutscher Unternehmen eingezogen. Einige wurden aber bereits wieder geschasst. Warum?

Metro/Karstadt: Ein Freund von Fusionen

Konkurrent Arcandor braucht dringend Staatsgeld, doch die Chancen auf Hilfe sinken. Metro-Chef Cordes präsentiert sich als Retter. Ein effizienter, kühler Stratege.

Insolvenz: Retten, was von Arcandor zu retten ist

Geld suchen, Lieferanten beruhigen, das Sommerloch überstehen: Am Donnerstag will der Arcandor-Insolvenzverwalter eine Einschätzung der Lage abgeben. Was ihm bevorsteht.

Russland: Deutsche Unternehmen hofieren Putin

Die Geschäfte für deutsche Firmen in Russland laufen prächtig. Angebliche Wahlfälschungen und die umstrittene Außenpolitik stören sie nicht – sie loben Premier Putin.

Einzelhandel: Sie können nur billig

Die Chefs der deutschen Handelsunternehmen verrennen sich in einem gnadenlosen Preiskampf. Und der geht auf Kosten der Beschäftigten. Von Gunhild Lütge

Szenarien: Jagd auf Karstadt

Die Kaufhauskette steht vor dem Verkauf. Was heißt das für Mitarbeiter und Kunden? Drei Szenarien zeigen, wie es weitergehen könnte. Von Gunhild Lütge

Metro: Harte Zeiten für die Metro-Mitarbeiter

Das neue Spitzenduo des Handelsriesen Metro steuert in heftige Turbulenzen. Allein der Verkauf von Kaufhof birgt schon jede Menge Zündstoff. Von Gunhild Lütge