: Edward Teller

Zeitgeschichte: Entscheidung in Potsdam

Am 6. August 1945 warfen die Amerikaner die erste Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima. Der Angriff begründete eine neue Epoche der Weltgeschichte.

Raumfahrt: Der rote Mond

Wie Moskaus Sputnik, der erste Satellit, vor 50 Jahren die westliche Welt schockierte und in Aufruhr versetzte.

Atom-Moralist

Zum Tod des Atomphysikers Hans Bethe

Weltbühne: Die Väter der Bombe

Was Andrej Sacharow mit Edward Teller verbindet, ist ein Stück Vergangenheit. Was sie trennt, sind Welten. Jetzt standen sich die Väter der Wasserstoffbombe in Washington zum ersten Mal leibhaftig gegenüber.

Per aspera ad absurdum

die Menschheit ab. Alternde deutsche Manager sind euphorisiert von der "Torheit des Mutes, Dinge anzupacken, gegen die sich der intelligente Verstand sträubt"; Software-Spezialisten in Washington kriegen das Glitzern in die Augen, weil sie versuchen dürfen, wovon ihre erfahreneren Kollegen sagen, es sei unmöglich: dieses absolut letzte Computerspiel für Laserkanonen und Abwehrraketen, gegen alle Geschosse und Bomber und U-Boote der Welt fehlerfrei zu programmieren.

Verstrahlt und verbrannt: Wofür?

Das Zeitalter der Atomwaffen begann am frühen Morgen des 6. August 1945. Die Uhr des Piloten zeigte 8. 15 Uhr und 17 Sekunden, als sich der Bombenschacht der Enola Gay öffnete.

Hoffen auf Regen

Lang, lang ist’s her. Im Jahr 1947 hielt es Edward Teller für "nicht einmal unvorstellbar", daß die Auswirkungen eines "mit äußerster Entschlossenheit geführten Atomkriegs den Fortbestand der Menschheit gefährden würden".

Zwei Jahre Nacht

Der Disput um die klimatischen Auswirkungen eines Atomkrieges geht in die zweite Runde

Wo bleibt der Codex?

Ein Frühlingstag um das Jahr 442 vor Christi Geburt; es ist Morgen; die Zuschauer sind, von kleinen Laternen geleitet, bei Nacht ins Theater gekommen.

Die Physiker würfelten mit dem Tod

Friedlich saßen sie in der Klausur eines ehemaligen Franziskanerklosters im sizilianischen Erice, fünfzig Professoren, Zauberlehrlinge der Atomphysik aus Ost und West, unter ihnen die Berater der Mächtigsten: Reagans Denkhilfe Edward Teller ("der Vater der Wasserstoffbombe") und Andropows Hilfedenker Evgenij Velikov.

Die Dollar-Demokratie

In den Vereinigten Staaten würde die deutsche Parteispendenaffäre um den Düsseldorfer Flick-Konzern kaum Schlagzeilen machen.