: Egon Friedell

Nationalsozialismus: Hitlers willige Vasallen

Nach dem "Anschluss" im März 1938 wütet in Österreich der braune Mob. Adolf Eichmann leitet unterdessen in Wien eine neue Phase des antisemitischen Staatsterrors ein.

Wien: Es lebe der Boulevard!

Wien feiert 150 Jahre Ringstraße. Ihre Prachtbauten erzählen von der viel zu kurzen Blütezeit des jüdischen Bürgertums.

H Ö R B U C H : Meine Träne falle in dein Bier

Er war einer der diskret eleganten Stilisten, sah mit melancholisch hängenden Augenlidern in die schöne alte Welt, die zwischen den Lippen klebende Zigarette trug er zur geblümten Fliege - Alfred Polgar

E R Z Ä H L U N G E N : Das letzte Happy End

Es sind apokalyptische Szenerien, die Scott Bradfield entwirft, schemenhafte Episoden, in denen dennoch ein außerordentliches, fast steinbecksches Pathos vibriert. Die Früchte des Zorns sind aber nun nicht mehr (an)greifbar, sondern schimärisch geworden.

ARD: Die Ausweitung der Talkzone

Jauch, Will, Maischberger, Plasberg, Beckmann – wer schneidet nach der ersten Woche des ARD-Talkmarathons am besten ab? Der Soziologe Lutz Hachmeister zieht Bilanz.

Zeitläufte: In der Küche der Päpste

Ente in Pflaumen, Tortellini mit Zimt: Während der Renaissance liebten Christi Stellvertreter auf Erden die himmlische Küche und förderten die hohe Kunst der Kochens

Sterne lügen nicht

Im Februar 1600 endete die europäische Umlaufbahn des Giordano Bruno auf dem Scheiterhaufen in Rom

Fritzi beißt sich durch

Als das Theater noch Leitmedium war - Carola Sterns Buch über die Massary

Prosa, filigranit

Ein Feuilletonist – und viel mehr: Alfred Polgar und eine liebevolle Edition seiner Werke

Zuviel für ein Leben

Am Morgen des 30. Mai 1951 wurde Hermann Broch in seiner Wohnung in New Haven, Connecticut, vom Milchmann tot aufgefunden, sein Herz hatte ausgesetzt.

Fernseh-Vorschau (1): Intrigen

Schiller, bedauert Egon Friedell in sei – ner "Kulturgeschichte der Neuzeit", hätte als eines der großen Genies der Kolportage heute eben Platz neben Shakespeare, Ibsen und Dostojewski – wäre er nicht vorzeitig zum Klassiker erstarrt.

Bilder eines befreiten Lebens: Dichter – Narr

Er ist, – so schrieb sein Freund und zeitweiliger Saufkumpan, der auch sein erster Biograph war, der Kulturhistoriker und Schauspieler, Philosoph und Kabarettist Egon Friedell über Peter Altenberg – "Er ist kein Lyriker, denn er hat keine Form.