: Eiserner Vorhang

© Krisztina Felix/Getty Images

DDR: Heidis Honeckerlatschen

In den großen Ferien kamen die Ostdeutschen an den Balaton. Sie aßen Melonen, schwammen nackt und sprachen vom Westen. Ungarische Erinnerungen an Sommer und Herbst 1989

© Michael Kooren/Reuters

Niederlande: Vereint gegen den Feind Rechtspopulismus

So schwer waren die Koalitionsverhandlungen in den Niederlanden nie. Das liegt auch an zwei christlichen Parteien, die im säkularsten Land der Welt jetzt mitregieren.

© Omer Messinger/Getty Images

SPD in Mecklenburg-Vorpommern: Land der Kämpfer

Wie will die SPD im Osten eine Kanzlerin schlagen, die selbst aus der Region stammt? Mehr Respekt für die Lebensleistung von Ostdeutschen, fordern die Sozialdemokraten.

© Carl Court/Getty Images

Brexit: Ja, auch Sie werden leiden

Bankrotte Regionen, verarmte Krankenhäuser, überfüllte Gefängnisse: Der Brexit wird alle in Europa treffen. Und niemand übernimmt die Verantwortung für den Schlamassel.

Terrorabwehr: All das schöne Geld

Staatliche Stellen gaben Milliarden für Forschung zur Terrorabwehr aus. Herausgekommen ist kaum etwas Brauchbares.

© Express Newspapers/Getty Images

Bob Dylan: Mein Dylan

Für ihre Lieder wurden sie geliebt und geächtet. Begegnet sind sie sich nie. Doch 2003 hat Wolf Biermann ein Poem des jungen Bob Dylan übersetzt.

© Zeckai/Ullstein Bild via Getty Images

Wolf Biermann: Tagebuch eines Ausgebürgerten

Der große DDR-Liedermacher Wolf Biermann wird 80 Jahre alt und hat seine Autobiografie geschrieben. Kunstvoll vergegenwärtigt er Geschichte und Persönliches.

© PATRICK HERTZOG/AFP/Getty Images

Künstler in der DDR: Von drüben her

Dass Künstler aus der DDR in den Westen flohen, ist bekannt. Übersehen wird oft das umgekehrte Phänomen: Manchen zog es auch hinter den Eisernen Vorhang. Fünf Beispiele

© Sean Gallup/Getty Images

Tschernobyl: In der Todeszone

Vor 30 Jahren explodierte der Reaktor in Block 4 des sowjetischen Kernkraftwerks Tschernobyl. Die Natur hat das Gelände zurückerobert. Verstrahlt ist es noch immer.

Idomeni: Ich will euch Nachricht geben

Der CDU-Politiker Norbert Blüm hat eine Nacht unter den Flüchtlingen in Idomeni verbracht und ist erschüttert.

© Thomas Lohnes/Getty Images

Neue Rechte: Die Heimatvertriebenen

Die deutschen Rechtsradikalen wurden nie wirklich stark, weil die Sympathisanten ihrer Ideen intellektuell kaum zurechnungsfähig waren. Das ändert sich gerade.

© Reuters/Brian Snyder

Andris Nelsons: Das Leben, ein Rausch

Wie schafft er das? Andris Nelsons ist Chefdirigent nicht nur in Boston, sondern jetzt auch in Leipzig. Noch dazu hat er Schostakowitschs Fünfte genial eingespielt.

Theater: Die wahren Spitzel sind wir

Wenn der Film dem Theater bei der Arbeit zusieht: Herta Müllers Prosatext "Reisende auf einem Bein", gnadenlos perfekt inszeniert von Katie Mitchell in Hamburg.

© Zoltan Balogh/EPA/dpa

Flüchtlinge: Ungarns neuer eiserner Vorhang

Flüchtlinge sollen draußen bleiben, Ungarn sieht den neuen Grenzzaun als Verteidigung der Nation. Für eine afghanische Familie ist er nur eines von vielen Hindernissen.