: Electronic Arts

E-Sport: Die Elektrofußballer

Daddeln war gestern – E-Sport ist heute. Millionen Fans begeistern sich für Computerspiele auf Wettkampfebene. Auch Schalke 04, RB Leipzig und der 1. FC Köln spielen mit.

© Mike Blake / Reuters

E3-Gamesmesse: Wir wollen doch nur spielen

Mehr Action, mehr Fortsetzungen, mehr Spaß im Team: die Höhepunkte der Gamesmesse E3 von A wie "A Way Out" bis Y wie "Yoshi".

© Coldwood/Electronic Arts

"Unravel": Den roten Faden verloren

Wunderschöne Optik, eine clevere Spielmechanik und reichlich Kitsch: Der Puzzle-Plattformer "Unravel" hätte das Zeug zum Hit. Am Ende ist er aber einfach nur putzig.

© Screenshot

itch.io: Kabinett des kuriosen Zeitvertreibs

Auf der Games-Plattform itch.io läuft alles etwas anders. Hier haben die Entwickler das Sagen. Die Spieler erwarten kostenlose und oft auch wahnwitzige Schätze.

© Screenshot / Game Making Challenge 2012

Spieleentwicklung: In Zeitnot zum Verführungskünstler

Auf der Game Jam in Hamburg widersetzen sich Entwickler den Gesetzen der Spieleindustrie. Sie bauen Spiele ohne finanzielle Hilfe in nur 44 Stunden.

© Electronic Arts

Fifa 15: Lasst sie Gras fressen

Braucht es jährlich ein neues Fifa-Spiel? Wir haben die Fußballsimulation im redaktionsinternen Duell getestet, mit Buschmann-Phrasen, Blutgrätschen und BVB gegen Bayern.

© Electronic Arts

"Die Sims 4": Witziger als Liebeskummer ist nur der Tod

"Die Sims 4" wiederholt das Konzept der Vorgängerspiele, verschlimmbessert es ein wenig – und gefällt trotzdem. Warum ist das Parallelwelt-Prinzip nicht längst überholt?

© REUTERS/Gus Ruelas

Lizenzen: Wie Waffenhersteller von Games profitieren

Videospielfirmen kaufen Lizenzen von Waffenproduzenten, um deren Produkte abbilden zu dürfen. Spieler müssen davon ausgehen, dass sie die Rüstungsindustrie unterstützen.

Netzfilmblog: Reiseführer durch die Pixelwelt

Postkartenidylle und Dystopien: Die Webserie "Other Places" von Andy Kelly erkundet beeindruckende Landschaften aus Computerspielen jenseits von Story und Kämpfen.

Moderne Arbeitswelt: Erst bespaßt und dann gequält

Mitarbeiter sollen für ihren Job brennen. Dafür gibt es Teambuilding und Motivationscoaching. Am Ende steht meist die Botschaft: Selbstausbeutung macht Spaß.

Online-Computerspiele : Der gläserne Gamer

Wer ein Computerspiel kauft, muss sich häufig online registrieren und den Spieleherstellern seine Daten preisgeben. Leser Alexander Heinke verdirbt das die Spielfreude.

© Electronic Arts

In-Game-Fotografie: Die Kunst des Screenshots

Fotografen gehen auch in Computerspielen auf Bilderjagd. Die noch recht junge Kunstform der In-Game-Fotografie bringt aber Probleme mit dem Urheberrecht mit sich.