: Eltern

© MY MY/plainpicture

Trauer: Fäden im Teppich

Der Vater starb bei einem Motorradunfall kurz hinter dem Ortsausgang. Seitdem versucht sein Sohn zu verstehen, was es bedeutet: wenn einer plötzlich nicht mehr da ist.

© zerocreatives/plainpicture
Serie: Elterngefühle

Dankbarkeit: Flieg, Albatros, flieg

Eltern haben große Pläne für ihre Kinder. Doch die haben oft ganz andere, und am Ende sind beide einander fremd geworden. War deshalb alles verkehrt? Nein, im Gegenteil.

© Andi Gáldi Vinkó

Genetik: Versucht nicht, eure Kinder zu ändern!

Erziehung bringt weniger, als viele denken: Sie verändert die Persönlichkeit von Kindern kaum, sagt der Psychologe Robert Plomin. Dieser Artikel hat viele interessiert.

© Cultura/Colin Hawkins/plainpicture
Serie: Elterngefühle

Wut: Du kennst mich doch überhaupt nicht

Ein Vater verschwindet immer wieder in Kriegen. Seine Tochter sehnt sich nach ihm. So werden sich die beiden immer fremder. Wie kann man einem abwesenden Vater vergeben?

© Walter Schmitz für MERIAN

Kindheitserinnerungen: Drei Mann, ein Boot

Vor 30 Jahren paddelte unser Autor mit seinem Vater zwischen Wittenberg und Coswig über die Elbe. Jetzt hat er die gleiche Tour mit seinen Söhnen gemacht. Ein Abenteuer

© Johner/plainpicture

Freiheit: Nee, Papa, lass mal

Irgendwann will man selbst von den coolsten Eltern weg. Zum Beispiel in den Club, in die Nacht, ins Leben. Und wenn sie einen gehen lassen, kommt man auch wieder zurück.

© Stephanie Uhlenbrock/plainpicture
Serie: Elterngefühle

Geborgenheit: So kann mir nichts passieren

Damit ein Kind sich gut aufgehoben fühlt, braucht es mehr nur als ein schönes Zuhause. Zum Beispiel zwei. Wer weiß das besser als ein Zwölfjähriger mit Patchworkfamilie?

© Javier Etxezarreta/dpa
Serie: Gesellschaftskritik

Richard Gere: Helikoptern mit dem Dalai Lama

Moderne Eltern optimieren das Kind schon im Mutterleib. Und für Hollywood ist sowieso nur das Beste gut genug. Bei den Geres packt also gleich mal ein Religionsführer an.

© Roman Pawlowski für DIE ZEIT

Trennung: Pendeln für die Eltern

Wenn Mutter und Vater nach einer Trennung gleich viel für die Kinder da sein wollen: Wie gelingt der ständige Wechsel im Alltag am besten?

Nächste Seite