: Elternzeit

© Lêmrich für DIE ZEIT

Gleichberechtigung: Der große Unterschied

In der Arbeitswelt schaffen es Frauen selten nach oben und werden aus dem Job gedrängt, sobald sie Kinder kriegen. Viele Leser hat interessiert, warum ist das so ist.

© Jacob & Reischel für DIE ZEIT

Eltern: Die haben da nichts zu suchen

Späte Eltern gehen mit ihren Kleinkindern gern ins Café. Sie klammern sich an ihre liebste Freizeitaktivität aus kinderlosen Tagen. Unseren Autor nervt das gewaltig.

Lehrerinnen: "Hilfe, alle sind schwanger"

Werden Lehrerinnen schwanger, werden sie früher krankgeschrieben als Frauen in anderen Berufen. Dabei fehlen überall Pädagogen. Wie gehen die Schulen damit um?

© Aline Zalko

Vatersein: Wie Mama mit Bart

Als Vater von vier Töchtern ist man wie Martin Schulz: kein Held, und ständig muss man um Zustimmung ringen. Die Beliebtheitswerte sind aber mit Eis leicht zu steigern.

© Sweet Ice Cream Photography/unsplash.com

Schweden: Die Luxusmütter

Von wegen Vorbild: In Schweden ist es üblich, dass Mütter den ganzen Tag arbeiten. Dabei wären viele Schwedinnen mit Kindern lieber Vollzeitmütter.

© Naassom Azevedo/unsplash.com

Elternzeit: Die Schuld der Mütter

Um alles wird gestritten: Kitaplätze, Kindergeld und Homeoffice. Klar ist nur, wer zu Hause bleibt. Elternzeit ist Frauenzeit – das liegt nicht nur an faulen Vätern.