: England

© GM Corp.

Opel: Bergauf war gestern

Die Furcht wächst, dass der französische Mutterkonzern PSA Opel kaputtspart. Die fünf wichtigsten Fragen

© Carl Court/Getty Images

Brexit: Was von Oxford übrig bleibt

Der Brexit hat die britischen Universitäten erschüttert. Nun suchen sie nach Strategien für die Zukunft.

© Louai Beshara/AFP/Getty Images

Nahost: Russlands rote Linie

Wladimir Putin hat klargemacht, dass er keine direkten Angriffe gegen Assad dulden wird. Daran sollten sich die USA halten. Der Krieg in Syrien ist ohnehin entschieden.

© Jelka Lerche für DIE ZEIT

London: Wohlfühloase an der Themse

Nirgendwo im Westen leben so viele Oligarchen wie in London. Die Stadt wird schon scherzhaft als Londongrad bezeichnet. Sanktionen müssen die Russen nicht fürchten.

© Sharon McCutcheon/unsplash.com

Zucker: So süß, so gefährlich

Zucker wird verteufelt: Er macht krank, dick, verkürzt das Leben. In Großbritannien gilt bald die Cola-Steuer. Was bringt sie, ist sie gerecht und wäre Süßstoff besser?

© Xinhua News Agency/eyevine/laif

Spielerberater: Im Beziehungschaos

Gelenkt von unsichtbaren Spielerberatern gehen Fußballstars ihren Weg. Die Vereine sind machtlos, die Fans wenden sich ab. Das große Spiel braucht ein paar feste Regeln.

© Karen Robinson

Robin Lane Fox: Tief wurzelnde Liebe

Der bekannte Althistoriker Robin Lane Fox schreibt seit 48 Jahren eine legendäre Gartenkolumne in der "Financial Times". Manie oder Disziplin? Ein Besuch in Oxford

© imago

Timo Blunck: Rauscht vorbei

Timo Blunck feierte in den Achtzigern hart und soff mit Günter Grass Rotwein. Darüber hat er jetzt ein Buch geschrieben

© Karin Ceballos Betancurt

Dymchurch: England, Regen, 34 °C

Die Kanalküste ist bekannt für miserables Wetter. Aber es gibt einen Ort, an dem das ganze Jahr über die Sonne scheint. Man muss sie nur anmachen.

©Samuel Kubani/Getty Images

Tibet: Das verbotene Spiel

Der Sechstligist FV Lörrach wollte gegen Tibet spielen. Bis ein DFB-Verband es untersagte. Der Freundschaftskick könnte den Partner China verärgern.