: Entsorgung

© Julius Schrank für DIE ZEIT

Stadtreinigung: Alles muss raus

Horst Radek entsorgt Sperrmüll für die Stadt. Das klingt banal. Aber es gibt keinen besseren Trendchronisten und Lebenskenner als ihn.

© Boris Horvat/AFP/Getty Images

Autoersatzteile: Der Scheinwerfer muss nicht neu sein

Ersatzteile fürs Auto werden immer teurer. Ein aus der IT-Industrie bekanntes System soll die Komponenten erschwinglicher machen: als generalüberholte Refurbished-Ware.

Energiewende: Schmutziges Ende

Der Staat soll sich um die Entsorgung des Atommülls kümmern. Diese Forderung ist unanständig, aber sinnvoll.

Offline

Über die Entsorgung von Real-Life-Formaten und Wettspielsendungen und über Warnhinweise vor Sexfilmen

Atommüll- Endlagerung: Augen zu und durch

Ungeklärte Rechte, Enteignungen, mehr Müll – die Verlängerung der AKW-Laufzeiten verschärft die Probleme der Entsorgung. Von Joachim Wagner, Gorleben

Bundeswehr: Schindluder mit der Wehrpflicht

Man mag zu der Wehrpflicht stehen wie man will. Aber ihre frivole Entsorgung durch die schwarz-gelbe Bundesregierung hat sie nicht verdient. Ein Kommentar von C. Bertram

Elektroschrott: Und wo landet Ihr Handy?

Viele alte Elektrogeräte werden in Schwellenländer gebracht. Das geht zu Lasten der Umwelt und der Gesundheit. Nun wird über besseres Recycling nachgedacht. Von M. Uken

Bad Bank I: Mülleimer für Privatbanken

Für Geschäftsbanken hat die Bundesregierung bereits Mitte Mai ein Modell zur Entsorgung von risikoreichen Wertpapieren auf den Weg gebracht. So funktioniert es

Müll: Kampf um die Gelbe Tonne

Das Umweltministerium will Handelsketten zurück zur Gelben Tonne zwingen. Die Branche reagiert empört.

umwelt: Umweltaktivisten kontra Ölmultis

Zehn Jahre nach der Brent-Spar Kampagne treffen Greenpeace-Aktivisten und Ölmultis wieder aufeinander. Was hat sich seit dem Streit um die Entsorgung der Ölplattform geändert?

Wohin mit dem Müll?

Von Juni an sind Deponien für gewerblichen Abfall weitgehend tabu. Jetzt droht die Entsorgung zu kollabieren