: Entwicklungspolitik

© Ashraf Shazly/AFP/Getty Images

Migrationspolitik: Schädliche Hilfen

Eine Bilanz der europäischen Migrationspolitik zeigt: Fluchtursachen mit Geld zu bekämpfen, kann nach hinten losgehen. Das sollte für Europas Politiker eine Warnung sein.

© Adam Ferguson für DIE ZEIT
Serie: Was bewegt

Vereinte Nationen: "Alle Zeichen stehen auf Sturm"

Achim Steiner ist der mächtigste Deutsche bei den UN. Als Chef des UN-Entwicklungsprogramms will er von der neuen Bundesregierung vor allem eines: mehr Geld.

© Carsten Luther

Migration: Weg mit diesem Afrikabild!

All das Elend in Afrika, da bleibt ja nur die Flucht nach Europa – für solchen Afro-Pessimismus gibt es keinen Grund. Trotzdem ist eine kluge Entwicklungspolitik wichtig.

© Tiksa Negeri/Reuters

Entwicklungspolitik: Teure Tomaten

Angela Merkels Politik ändert nichts an Afrikas größtem Problem: der europäischen Landwirtschaft. Denn sie wird stark und falsch subventioniert.

Blog Stufenlos

UN-Entwicklungsziele: Vier Mal Inklusion

Die UN-Entwicklungsziele legen erstmals einen Schwerpunkt auf Inklusion. Konkret wird formuliert, was fehlt: etwa korrekte Daten zu Menschen mit Behinderungen zu erheben.

© Arko Datta/Reuters

17 neue UN-Ziele: Entwicklung für alle

Seit September 2015 verfolgen die UN neue nachhaltige Entwicklungsziele. Eine Revolution: Auch reiche Industrieländer müssen sich danach richten. Eine Serie

© Daniel Berehulak/Getty Images

Entwicklungspolitik: Die 17 Gebote

Die Vereinten Nationen wollen die Welt verbessern. Armut und Hunger beenden, Klima und Meere schützen sind nur einige Entwicklungsziele. Realitätsfern? Nicht unbedingt

Nächste Seite