: Erich Fromm

© Thomas Trutschel/Photothek/Getty Images

Joachim Gauck: "Ich habe dieses Land gehasst"

Der Bundespräsident a. D. Joachim Gauck attestiert den Deutschen eine Neigung "zur neurotischen Feindschaft gegen das Eigene". Wir dokumentieren seine Rede.

© Stuart Franklin/Getty Images

Lebenskunst: Hoch lebe Utopia!

Die Schweiz sei ein geistig verstocktes Land, heißt es. Dabei finden von hier immer wieder radikale Gesellschaftsentwürfe in die Welt. Bis heute

Quelltexte: Glücklicher Tod

Bei nächtlichen Diskussionen in der WG-Küche konnte ich mit Camus-Zitaten richtig punkten. Das Glück habe ich durch ihn trotzdem nicht gefunden.

Berliner Tierheim: Was will das Tier?

Tierlieb sind alle: Tierbefreier, Tierbürgerrechtler, Tiersammler, Tierschützer, Vegetarier, Sodomiten. Doch wie geht es dem Objekt dieser Liebe?

Bewerbung: Vergesst das Ego-Marketing!

Geht es bei der Bewerbung vor allem um Selbsthuldigung? Nein, schreibt J. Schoener. Wichtiger ist, dass man sich selbst treu bleibt. Am Ende überzeugt echte Begeisterung.

BELLETRISTIK: Also, das wärs

Arno Geiger hat zwölf Erzählungen geschrieben, von denen leider nur vier etwas taugen und immerhin eine großartig ist.

Von Riesen und Zwergen

Das Institut für Sozialforschung verhalf der deutschen Soziologie zu Weltruhm. Was wurde aus der Frankfurter Schule? Ein Hausbesuch

Kino: "Frida – mit dem Herzen in der Hand": Eigenleben

Erich Fromms hehre Weisheiten aus Teenagermund: Wie geht das zusammen? Da fährt ein roter Pkw durch eine grüne Landschaft, und aus dem Off sagt eine Stimme: "Es gibt kaum ein anderes menschliches Vorhaben, das mit schwindelerregenderer Hoffnung angefangen wird und doch so regelmäßig mißlingt wie ein Liebesverhältnis.

Die "Proteste" und die "Schejnen"

Die Welt des Schtetls ist untergegangen. Selbst die Erinnerung an die jüdische Kleinstadtgemeinde im Osten verblaßt allmählich.