: Ernst Bloch

© imago/HMB-Media/Getty Images

"Ikarien": Drei Männer, eine Utopie

Der Schriftsteller Uwe Timm beschäftigt sich zeitlebens mit dem Nationalsozialismus und der eigenen Herkunft. Nun hat er den fesselnden Roman "Ikarien" daraus gemacht.

© reuters

Bauhaus: Die Zukunft ist jetzt

Bald wird es 100 Jahre alt. Schon jetzt beginnen die Jubelfeiern: Das Bauhaus ist für die Deutschen so wichtig wie Bach oder Beethoven. Und seine Ideale aktuell wie nie

Symposion 600: Drei Tage im Mai

Es war die Studentenrevolte auf Wiener Art: Vor 50 Jahren organisierten einige Unruhestifter zum Uni-Jubiläum ein legendäres Symposion mit prominenten Referenten.

Barock: Johann Sebastian Superstar

Er bleibt das Fundament aller Musik. Bachs Werke berühren jeden, es sind die meistgespielten auf der Welt. Porträt eines Universalgenies

© Eric Piermont/AFP/Getty Images

Risikobereitschaft: Ohne Fehler keine Karriere

Wer im Beruf weiterkommen möchte, muss beherzte Entscheidungen treffen – auch wenn es schief gehen kann. Wer immer nur Fehler vermeidet, wird sich nicht profilieren.

Erzählungen: Der Verteidiger der Träume

Sozialistischer Realismus konnte auch schöne Literatur sein: Werner Bräunigs schmaler Erzählband "Gewöhnliche Leute" ist neu erschienen.

Ernst Bloch: Die Welt am Enterhaken

Vor fünfzig Jahren erschien Ernst Blochs "Das Prinzip Hoffnung". Warum wir heute so nicht mehr denken können. Von Thomas Assheuer

© Archive Photos/Getty Images

Menschenrechte: Unantastbar

Samuel Pufendorfs großer Wurf: Wie die Würde des Menschen 1948 in die UN-Erklärung der Menschenrechte kam und später in die Verfassung vieler Länder Europas.

Theater: Die Entfesselungskünstler

In Berlin findet das große Fest der deutschen Bühnen statt, das Theatertreffen. Ein Plädoyer für das Schauspiel in den Zeiten von Kabel-TV und Computerspiel.