: Ernst Moritz Arndt

Ernst Moritz Arndt: Einer von uns!

Ist der Dichter Ernst Moritz Arnd kein Vorbild mehr für Deutschland? Doch, argumentiert Johann Michael Möller, der Rügener ist ein deutsch-deutscher Held.

Uni Greifswald: Ernsts Problem

Die Uni Greifswald will ihren Namenspatron loswerden. Die AfD hat ihre Chance erkannt. Von "Arndt-Hassern" ist die Rede, auf der Gegenseite von "verkappten Salon-Nazis".

Antisemitismus: Hitler vor Hitler

Die völkischen Kampfschriften des 19. Jahrhunderts eint der Hass auf die Ideale der Französischen Revolution.

Burschenschaften: Aufbegehren in Schwarz-Rot-Gold

1815 gründete sich in Jena die erste deutsche Burschenschaft. Folgten die Männer einst Idealen der Französischen Revolution, entwickelten sie nun deutschnationale Ideen.

© OFF/AFP/Getty Images

Theodor Fritsch: Ein Vordenker der Judenhasser

Der Holocaust hatte viele Wegbereiter, einer davon war der Leipziger Publizist Theodor Fritsch. Sein "Handbuch der Judenfrage" war selbst für Hitler Pflichtlektüre.

Zeitspiegel

In diesen Tagen schicken der Bundeskanzler und Frau Schmidt die Einladungen zu ihrem alljährlichen Sommerfest hinaus. diesmal, steht die Festivität am 11.

Alter Traum vom neuen Reich

Jost Hermand, in Kassel geboren und seit langem als Professor für deutsche Literatur an der Universität Wisconsin/USA tätig, ist einer der produktivsten, kenntnisreichsten und anregendsten Autoren, dem wir mittlerweile mehr als ein Dutzend grundlegender Bücher zur deutschen Literatur- und Kulturgeschichte verdanken.

Wahnbild Nation

Mit der nahen "Wiedervereinigung" wird auch das deutsch-nationale Geschwätz wieder laut

JÜRGEN HABERMAS: Der DM-Nationalismus

Weshalb es richtig ist, die deutsche Einheit nach Artikel 146 zu vollziehen, also einen Volksentscheid über eine neue Verfassung anzustreben